NAS Ardbeg: Dark Cove vs. Crois Chill Daltain

Heute im Tasting zwei junge Ardbeg ohne Alters­an­gabe: zum einen der Dark Cove, die letzte Committee-Abfüllung, und zum anderen die aktu­elle Club-Abfüllung der Regen­burger Whis­ky­freunde um Peter Krause.

Heute im Tasting zwei junge Ardbeg ohne Alters­an­gabe: zum einen der Dark Cove, die letzte Committee-Abfüllung, und zum anderen die aktu­elle Club-Abfüllung der Regen­burger Whis­ky­freunde um Peter Krause.


Tasing Notes


Ardbeg 2015 OB Committee Release Dark Cove Ex-Bourb. & Dark Sherry C. - 55%Ardbeg 2015 OB Committee Release Dark Cove Ex-Bourb. & Dark Sherry C. – 55%
89

Farbe: Altes Gold
Nase: Süße Trauben-Nuss-Schokolade mit rauchigen Aromen und einer ordent­li­chen Portion Torf. Zimt, Pfeffer, Balsa­mico, Humidor, Tabak­blätter, versehen mit einer prickelnden Zitro­nen­fri­sche. Dazu  Rosinen, Kara­mell, türki­scher Mokka, Honig und Aromen von Nougat und Kakao.
Geschmack: Süß, torfig, rauchig und mit ordent­li­cher Power von Beginn an. Salz mit zart bitteren Holz- und Scho­ko­la­den­noten, Espresso, Mokka, Honig und frische Kräuter (Majoran, Kerbel, Tymian). Hin zum Finish startet eine Frische von grünen Tannen­na­deln.
Finish: Lang – etwas bitterer werdend mit einer unter­legten Zitrus­fri­sche. Die Herbe der Tannen­na­deln verbindet sich mit Holz­kohle und wirbelt die dunklen, zart­bit­teren Aromen auf. Zurück­blei­bende Torfa­romen kleben noch lange auf der Zunge.
89 Punkte (Nase: 90 / Geschmack: 89 / Finish: 88)


Crois Chill Daltain 2016 Regensburger WWC Private Club Bottling Nr. 9 - 51,2%Crois Chill Daltain 2016 Regensburger WWC Private Club Bottling Nr. 9 – 51,2%
90

Farbe: Amon­ti­lado Sherry
Nase: Voller, fetter Sherry, prickelnd salzig und mit kräf­tiger Torf­struktur versehen. Cremige, dunkle Scho­ko­lade, fruch­tige Orangen, Oran­gen­likör, trockenes Leder­tuch und eine dezente Kräu­ter­fri­sche. Kohle, Jod und Kakao­aromen mit Chili und schwarzem Pfeffer. Klasse!
Geschmack: Sehr süß und mund­fül­lend! Süßer, honig­rei­cher Sherry, cremig-ölig mit torfigem Sud. Die Süße klebt gefühlt unend­lich lang auf der Zunge, bevor rauchige, dunkle Noten einsetzen. Türki­scher Mokka, Rosinen, zarte und frische Holz­noten, etwas abge­flachter hin zum Finish.
Finish: Schon lang! Süßer Torf, Honig, wieder türki­scher Mokka und Holz, gespickt mit frischen, grünen Noten von Tannen­na­deln und Kräu­tern  (Sauna­auf­guss). Der süße Torf klebt noch lange auf der Zunge.
90 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 89 / Finish: 89)


2 Antworten zu „NAS Ardbeg: Dark Cove vs. Crois Chill Daltain“

  1. Wie kommt der Whisky-Kommentator darauf, der Crois Chili Daltain sei „jung“? Selbst die Versuchs- wie auch die Geschmacks­be­schrei­bung lassen ein vatting mit gehörig alten Anteilen erwarten.

Kommentar hinzufügen