Lagavulin Vertical

Ein Lagavulin-Tasting etwas anderer Art steht heute in den Start­lö­chern. Ganz viele Möglich­keiten gibt es ja nun mal nicht, junge Destil­late der Bren­nerei ins Glas zu bekommen. Umso erfreu­li­cher für uns, diese in einer Range verkosten zu dürfen.

Ein Lagavulin-Tasting etwas anderer Art steht heute in den Start­lö­chern. Ganz viele Möglich­keiten gibt es ja nun mal nicht, junge Destil­late der Bren­nerei ins Glas zu bekommen. Umso erfreu­li­cher für uns, diese in einer Range verkosten zu dürfen.

Mit dabei sind: der 6yo Duny­vaig The Maltman cask 42 for Alba Import mit 52,2%, der 8yo Limited 200th Anni­versary Edition 2016 mit 48%, sowie der 10yo Gleann Mór Rare Find mit 53,4%, der 12yo Special Release 2015 mit 56,8% und abschlie­ßend die Jazz-Festival-Abfüllung von 2015 NAS mit 55,4%


Tasting Notes


Dunyvaig 06y 08-15 Meadowside Blending for Alba Import The Maltman Bourbon #42 PX Finish 389btl - 52,2%Dunyvaig 06y 08-15 Meadowside Blending for Alba Import The Maltman Bourbon #42 PX Finish 389btl – 52,2%
87

Farbe: Mais­gelb
Nase: Runde und ausge­wo­gene Nase mit süßem Torf, nasser Kohle, Blei, Honig und frischen, grünen Aromen von Limonen. Dazu gibt es Malz, Kara­mell, braunen Zucker, Nuss­likör, Oran­gen­saft und salzig-maritime Anklänge.
Geschmack: Recht dick und salzig-alkoholisch. Unmengen von Meer­salz, Torf, rauchigem Holz, Asche, Jod und Kohle drängen sich in den Vorder­grund. Die Noten von  Oran­gen­schalen, Limonen, Rhabarber, Kara­mell und Honig laufen etwas unter­ge­ordnet.
Finish: Mittel­lang – süß, rauchig und mit viel Torf und Kohle behaftet. Das Holz kommt immer mehr in den Vorder­grund. Trocken-süß und mit Nuss­noten sowie nasser Asche ausklin­gend.
Bemer­kung: Das salzig-alkoholische Krib­beln geht durch den gesamten Geschmack.
87 Punkte (Nase: 87 / Geschmack: 88 / Finish: 87)


Lagavulin 08y 2016 OB Limited 200th Anniversary Edition - 48%Lagavulin 08y 2016 OB Limited 200th Anniversary Edition – 48%
88

Farbe: Char­donnay
Nase: Oh, Kilchoman im Glas? Grüne Aromen, Grape­fruit, Limonen, Salz und Pfeffer – und das nicht mal wenig. Honig, torfiger Rauch und Anklänge von Vanille (Crème Brûlée), Aromen von frisch geschälten grünen Äpfeln entwi­ckeln sich im Glas.
Geschmack: Cremig, recht dick und mächtig salzig-süß. Vanille mit viel fruch­tiger Limone und Torf, trockenem Leder, Seetang, Jod, Schiffstau und etwas Euka­lyptus.
Finish: Mittel­lang – durch­ge­hend mit grünen Aromen und viel Vanille! Auch hier wieder Rauch, Torf, nasse Kohle, süße Limone im Abgang. Immer trockener werdend, aber ohne jegli­ches Holz. Süßer Torf und Limone bleiben auf der Zunge.
Bemer­kung: Insge­samt gut – für einen 8yo eine wirk­lich gelun­gene Abfül­lung, die im Rück­blick einen 15yo Laphroaig locker aussticht.
88 Punkte (Nase: 88 / Geschmack: 89 / Finish: 88)


Lagavulin 10y 05-15 Gleann Mor Rare Find - 53,4%Lagavulin 10y 05-15 Gleann Mor Rare Find – 53,4%
89

Farbe: Char­donnay
Nase: Nun ja, hier hätte man „blind“ wohl eher auf einen Ardbeg getippt! Stark alko­ho­lisch und stechend salzig. Zu Beginn ein etwas muffe­liger Unterton, der jedoch nach einigen Minuten gänz­lich verschwindet. Vanille, Limone, süßer Torf – rauchig und dunkel­grau (Asche, Kohle, Ruß) unter­legt.
Geschmack: Cremig-dick, salzig und pfeffrig, mit viel Grape­fruit versehen. Trockener Torf, sehr maritim mit Noten von Seetang, Algen, Austern und immer wieder dieses prickelnde Salz. Die perfekt dazu passende Pfef­fer­note geht mit ins Finish über – Klasse!
Finish: Recht lang – teil­weise trocken und teil­weise süß; mit Honig, Kara­mell und Toffee, Kohle, Asche, torfigem Rauch und nassen Specksteinen/Bachsteinen. Immer süßer und  leicht fruchtig werdend. Diese anstei­gende Süße schließt den Torf und Rauch mit ein.
89 Punkte (Nase: 86 / Geschmack: 91 / Finish: 89)


Lesen Sie weiter auf Seite 2.


Kommentar hinzufügen