Lagavulin 2016 – 200th Anniversary: 12yo Special Release vs. Jazz Festival NAS

Nach dem 8yo und der Feis-Ile-Abfüllung heute nun zwei wei­tere Feiertag-Malts aus der Lagavulin-Destillerie. Die 14te Spe­cial Release (seit 2002) trifft auf die Son­der­edi­tion zum Jazz Fes­ti­val (NAS). Bei­des recht junge Ver­tre­ter von Islay’s Kult-Brennerei, die man pro­biert haben sollte.

Nach dem 8yo und der Feis-Ile-Abfüllung heute nun zwei weitere Feiertag-Malts aus der Lagavulin-Destillerie. Die 14te Special Release (seit 2002) trifft auf die Sonder­edi­tion zum Jazz Festival (NAS). Beides recht junge Vertreter von Islay’s Kult-Brennerei, die man probiert haben sollte.


Tasing Notes


Lagavulin 12y 2016 OB Special Release (16th) 200th Anniversary - 57,7%Lagavulin 12y 2016 OB Special Release (16th) 200th Anniversary – 57,7%
91

Farbe: Weiß­wein
Nase: Scharf-salzige Zitrone, Cayenne­pfeffer, Limonen, Vanille, Kara­mell, Honig, maritim und rauchig. Zuerst frisch und eher grün gehalten. Dieser Malt braucht Zeit zum Atmen – wird dann immer besser. Äpfel, Wachs, Hanf­seil, altes Schiffstau, Seetang und eine Prise Jod.
Geschmack: Rund, ausge­wogen und mit gewal­tiger Power hervor­bre­chend. Gerad­linig stark und trotzdem harmo­nisch würzig – einfach nur klasse! Die Honig­süße geht mit Kara­mell (kein Zucker) einher, dazu Salz, Pfeffer, Jod, Seetang, Zitrone und Torf sowie geräu­cherter Schinken, Limonen, Leder, Vanille, Kohle und Asche – alles, was man sich von einem jungen Laga­vulin aus dem Bourbon Cask erwartet.
Finish: Extrem lang und mit den glei­chen Aromen wie im Geschmack ausklin­gend. Auf der Zunge bleiben nasse Asche, Kohle und Kara­mell, begleitet von Unmengen phenol­hal­tigem Torf.
Bemer­kung: Für uns der beste 12yo der Special-Release-Serie! Endlich mal wieder ein direkter, gerad­li­niger Laga­vulin ohne viel Geschnörkel – Klasse!
91 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 92 / Finish: 91)


Lagavulin 2016 OB Jazz Festival NAS Refill Oak 1st fill Bourbon 6000btl - 54,5%Lagavulin 2016 OB Jazz Festival NAS Refill Oak 1st fill Bourbon 6000btl – 54,5%
90

Farbe: Sonnen­licht
Nase: Nasses Papier, Pappe, Bach­steine, mari­time Salz-Zitronen-Kombination und der typi­sche junge Lagavulin-Charakter im Glas. Aber auch Leder, Vanille, Limone, grüner Apfel in sattem Rauch­ge­wand, prickelnd-pfeffrig unter­legt.
Geschmack: Im Aufbau mächtig, würzig, mit zart-herben Kräu­tern ange­rei­chert. Gut inte­grierte Fruchta­romen aus der Nase, die wiederum von schwarzem Pfeffer begleitet werden. Frische Euka­lyp­tus­noten geben dem Geschmack einen zusätz­li­chen Kick. Nasse Asche, Kohle, Torf und Rauch gehen Hand in Hand mit der Würze einher.
Finish: Lang – frisch, torfig-rauchig und immer süßer werdend auf Basis von Kara­mell und Honig. Die Limo­nen­aromen liegen bis zum Ende auf der Zunge.
Bemer­kung: Kein Fehlton – junger Laga­vulin, gut aufge­stellt!
90 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Kommentar hinzufügen