Irish Single Malt aus dem Jahr 1991 – Teil 2

Heute nun, wie letzte Woche schon verkündet, Teil 2 unserer kleinen Irish-Single-Malt-Reihe aus dem Jahr­gang 1991: Irish Single Malt 23y 91-14 The Nectar/Daily Dram peated mit 47,4% vs. Irish Single Malt 23y 91-14 The Stillman’s No.16 Bourbon Barrel 231btl mit 57,5%.

Heute nun, wie letzte Woche schon verkündet, Teil 2 unserer kleinen Irish-Single-Malt-Reihe aus dem Jahr­gang 1991: Irish Single Malt 23y 91-14 The Nectar/Daily Dram peated mit 47,4% vs. Irish Single Malt 23y 91-14 The Stillman’s No.16 Bourbon Barrel 231btl mit 57,5%.


Tasting Notes


Irish Single Malt 23y 91-14 The Nectar/Daily Dram peated – 47,4%Irish Single Malt 23y 91-14 The Nectar/Daily Dram peated – 47,4%
88

Farbe: Stroh­gelb
Nase: Dünne, etwas unstruk­tu­rierte Aromen­form mit geringer Würze zu Beginn. Vanille, Leder, Limone, Mango und Papaya, aber alles dezent, ebenso die beglei­tende Honig­süße. Unter­ge­ordnet dann Kara­mell und Weizen­kleie, frisches weißes Toast­brot mit hauch­dünner Jam. Nicht schlecht, nur halt ziem­lich dezent gehalten.
Geschmack: Weich, rund und für unser Empfinden zu süß! Zu viel Zucker statt Honig­süße, wenig Frucht (Limone und Grape­fruit), jedoch wieder viel Kara­mell, aber wieder wenig Würze. Herbe Kräuter begleiten den Geschmack, und nach Abklingen der Süße kommt erst der torfige Rauch zum Vorschein.
Finish: Mittel­lang – würziger werdend und jetzt mit Leder­noten, Grape­fruit, cremiger Vanille und etwas Sahne. Frische Minze spickt das Finish auf.
88 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 86 / Finish: 88)


Irish Single Malt 23y 91-14 The Stillman's No.16 Bourbon Barrel 231btl - 57,5%Irish Single Malt 23y 91-14 The Stillman’s No.16 Bourbon Barrel 231btl – 57,5%
92

Farbe: Mais­gelb
Nase: Cremig-klebrig mit allerlei tropi­schen Früchten und blauen Beeren sowie Leder, Pappe, Vanille, Salz und eine leicht pfeff­rige, aber auch eher verhal­tene Würze.
Geschmack: Wow, absolut über­ra­schend nach dieser Nase!!! Fruchtig, salzig und mit voller, frischer Würze versehen. Dunkle Frucht mit viel torfigem Rauch, Honig, scharfer Chili und frisch gemah­lenem Pfeffer, Salz und Unmengen von fantas­tisch würzigen Noten – absolut klasse!!!
Finish: Schön lang – fruchtig, würzig und sehr pfeffrig mit Eichen­holz, Tabak, Leder, Chili und  dunkel­roter Paprika – was für ein (pfeff­riger) Abgang!
Bemer­kung: Ein Hammer­teil, wenn die Nase jetzt auch noch etwas besser wäre, dann…!
92 Punkte (Nase: 90 / Geschmack: 94 / Finish: 93)


Kommentar hinzufügen