Kalifornien Artikelbild

Im Motorhome zum kalifornischen Wein

Wie wäre es mit einer Reise im Wohn­mobil durch die USA? Speziell durch Kali­for­nien, den „Sunny State“ der USA, wo sich Weingut an Weingut reiht und Besu­cher herz­lich will­kommen sind.

Wie wäre es mit einer Reise im Wohn­mobil durch die USA? Speziell durch Kali­for­nien, den sunny state der USA, wo sich Weingut an Weingut reiht und Besu­cher herz­lich will­kommen sind.

In Kalifornien reiht sich Weingut an Weingut
In Kali­for­nien reiht sich Weingut an Weingut

Die kali­for­ni­sche Küste ist über 800 Meilen lang von Norden nach Süden. Mehr als ein Dutzend Wein­an­bau­ge­biete, in Amerika AVA genannt, liegen parallel zur Küste. Das Klima dort ist ideal für die Produk­tion hoch­wer­tiger Weine. Das berühm­teste Wein­an­bau­ge­biet ist das Napa Valley mit einer mehr als 150-jährigen Historie. Es liegt nur 50 Meilen vom Pazifik entfernt. Die Kombi­na­tion aus geogra­fi­scher Lage, warmen Klima und stei­nigen Böden hat dazu geführt, dass sich dort Hunderte von Wein­gü­tern nieder­ge­lassen haben. Die Weine, die sie erzeugen, gehören zu den besten der Welt. Entspre­chend viel Glanz umgibt dieses Tal. Alles zusammen sorgt dafür, dass mitt­ler­weile fast fünf Millionen Menschen jähr­lich ins Napa Valley kommen, um Wein und Land­schaft zu genießen.

Fast alle Winerys sind offen für Besucher

Was das Napa Valley aber auch so attraktiv macht, ist die Viel­falt der Wein­güter. Es gibt luxu­riöse Boutique Winerys, beschei­dene Cowboy-Winerys und große, präch­tige Wein­güter wie Mondavi, Beringer, Opus One oder Francis Ford Coppola Winery. Und das Schöne ist: Fast alle sind für Besu­cher offen. Man braucht keinen extra Besuchs­termin, sondern geht gera­de­wegs in den den tasting room, um ein paar Weine zu probieren. Oder ins guts­ei­gene Restau­rant, um sich mit fester Nahrung zu stärken.

Wein trinken und Oscars bewundern

Bei Coppola, das von niemand Gerin­gerem als dem gleich­na­migen Holly­wood­re­gis­seur („Der Pate“) gegründet wurde und sich bis heute in dessen Besitz befindet, kann man außer Wein­ver­kos­tungen auch durchs Film­mu­seum gehen, wo unter anderem die Oscars ausge­stellt sind, die Coppola gewonnen hat. Für Wein-Neugierige gibt es für ein paar Dollar auch Führungen durchs Weingut (das selbst schon in vielen Filmen als Kulisse gedient hat). Am Ende lässt man sich ermattet im Wein­guts­re­stau­rant nieder und bestellt ein Glas Rubicon, den berühm­testen Wein des Gutes.

Wein, Land und Kultur

2010 Phoenix Cruiser 2551 S
2010 Phoenix Cruiser 2551 S

Wer von den Erfah­rungen anderer Reisender lernen will, oder mehr Tipps rund um das Thema Wein­reisen benö­tigt, der findet bei Phoenix Motor­homes jede Menge Infor­ma­tionen. Neben reinen Wein­reisen gibt es natür­lich die Möglich­keit, sich auch dem Land sowie der Kultur zu widmen, während man von Weingut zu Weingut reist. Wer in einem Motor­home die kali­for­ni­schen Wein­güter besu­chen möchte, beginnt seine Tour am besten in San Fran­cisco. Spek­ta­ku­lärer als mit einer Fahrt über die welt­be­kannte Golden Gate Bridge kann die Reise wohl kaum starten. Nach dem Errei­chen des Nord­ufers beginnt bereits die Anfahrt zur ersten Kellerei, etwa eine Stunde von San Fran­cisco entfernt.

Weiter geht es ins Valley of the Moon

Mit einem atem­be­rau­benden Blick auf das Sonoma Valley lädt das Weingut Gloria Ferrer in Carneros zum Verkosten seiner Schaum­weine ein, aber auch seines Char­donnay und seines Pinot Noir. Von dort aus ist es erneut nur eine kurze Fahrt, bis das Valley of the Moon erreicht ist, das Tal des Mondes. Es gehört zu Sonoma County, der zweiten bedeu­tenden Appel­la­tion neben dem Napa Valley. Dort findet man so berühmte Wein­güter wie Kenwood oder Chateau St. Jean, aus deren Kellern einige der meist­prä­mierten Weine Kali­for­niens kommen.

Für jeden Geschmack etwas

Mit dem Motorhome durch Kalifornien
Mit dem Motor­home durch Kali­for­nien

Nur wenige Kilo­meter östlich auf der anderen Seite der Maya­camas Moun­tains liegt dann das Napa Valley, welches mehr als 300 Wein­güter beher­bergt und das Zentrum der kali­for­ni­schen Wein­kultur darstellt. Die Wein­ver­kos­tungen hier haben teil­weise Volks­fest­cha­rakter und verleihen den Wein­gü­tern entlang des Highway 20 ihre typi­sche Atmo­sphäre.

Wer es eher ruhig mag und edle Weine in unge­störter Atmo­sphäre genießen möchte, der sollte sich auf die klei­neren Wein­güter beschränken. Diese bril­lieren eben­falls durch exzel­lente Cabernet Sauvi­gnons und Merlots, den Aushän­ge­schil­dern des kali­for­ni­schen Wein­baus.

Kommentar hinzufügen