Bowmore-Raritäten zum fünften Geburtstag

Heute auf den Tag genau vor fünf Jahren ging Kayp­in­gers Whis­ky­blog das erste Mal online. Damals mit einem welt­be­rühmten Islay-Malt. Auch zum fünften Geburtstag bleiben wir unserer Lieb­lings­insel treu. Im Gepäck haben wir ein für uns unver­gess­li­ches Line-up aus Islays ältester Bren­nerei.

Heute auf den Tag genau vor vier Jahren ging Kayp­in­gers Whis­ky­blog das erste Mal online. Damals  mit einem welt­be­rühmten Islay-Malt. Auch zum fünften Geburtstag bleiben wir unserer Lieb­lings­insel treu. Im Gepäck haben wir ein für uns unver­gess­li­ches Line-up aus Islays ältester Bren­nerei:

  • der 12yo Bicen­tenary für Germany
  • der 21yo for Auxil
  • ein 7yo Sherriff’s for Italy
  • die 30yo 30th Anniversary-Abfüllung und
  • der sagen­um­wo­bene, legen­däre Sama­roli Bouquet!

Bowmore-Raritäten zum fünften Geburtstag


Tasting Notes


Bowmore 12y OB Bicentenary for Germany 1979 ceramic jug 12yo label 75°Proof - 43%Bowmore 12y OB Bicentenary for Germany 1979 ceramic jug 12yo label 75°Proof – 43%
93

Farbe: Volles, altes Gold
Nase: Eine Frucht­bombe dunkler Art, die mit Brom­beeren, dunkel­roten Wild­kir­schen, Wald- und Johan­nis­beeren, Holunder, Leder, Tabak, schwarzem Tee und Spitzen von Pfef­fer­minze versehen ist. Rauchig und würzig unter­legt (erin­nert irgendwie an den Duft von Cola-Bonbons).
Geschmack: Sofort präsent auf der Zunge: Holunder, Beeren und Pflaumen mit viel salziger Würze und zart stechend-scharfen Noten von Euka­lyptus, Melisse und Pfef­fer­minze. Immer inten­siver werdend hin zum Finish mit trockenen Holz­noten und Pfef­fer­spitzen.
Finish: Gar nicht mal sooo lang – eine scharfe Würze inte­griert in schwarzen Teen­oten, getrock­neten Beeren und Pflaumen und so gut wie keiner auffind­barer Süße mehr. Leckere, dunkle Scho­ko­la­dena­romen mit unter­legtem Holz bleiben auf der Zunge zurück.
Bemer­kung: Der seltenste aller Bicentenary-Abfüllungen!
93 Punkte (Nase: 94 / Geschmack: 92 / Finish: 92)


Bowmore 21y 70-92 OB for Auxil, France - 43%Bowmore 21y 70-92 OB for Auxil, France – 43%
93

Farbe: Old Sauternes
Nase: Fruch­tige Beeren, Papaya, Mango, Passi­ons­frucht und Karam­bole (Stern­frucht) in cremigem Rahm sowie Aromen von Leder, nasser Erde, Kara­mell, Tee und kohle­ar­tigem Rauch. Aber auch gerie­bene Oran­gen­schalen, Limo­nen­scheiben und Lorbeer­blätter in mari­timer Würze, mit frischer Minze unter­legt.
Geschmack: Eher von fili­graner Struktur, aber von der ersten Sekunde an 100 Prozent präsent. Süßer Honig, Kara­mell, Toffee, volle Würze in dunklen, torf­be­han­genen  Rauch­schwaden und nur noch mit zarter Frucht­note versehen. Schokoladen(-pudding), etwas Holz und zart-frische Minze.
Finish: Mittel­lang bis lang – mit viel Würze und frischen Momenten in sahnigem Mund­ge­fühl. Eichen­holz, Leder, Scho­ko­lade, Kara­mell, Honig, Minze und torfiger Rauch verweilen auf der Zunge.
Bemer­kung: Schon ein Klas­siker! Minuten später klebt noch das Torf­brett auf der Zunge.
93 Punkte (Nase: 94 / Geschmack: 93 / Finish: 93)


Bowmore 7y ~1950er OB Sherriff's Gold screw cap Cogis import for Italy - 43%Bowmore 7y ~1950er OB Sherriff’s Gold screw cap Cogis import for Italy – 43%
95

Farbe: Blasses Gold
Nase: Rauchiges Leder, kara­mel­li­sierter Zucker, frische Teebeutel, getrock­nete rote Früchte und Orangen sowie nasse Pappe und alte Zeitungen. Eigent­lich „würz­frei“ – eine absolut „old style“-Nase.
Geschmack: Absolut harmo­nisch, frisch und würzig mit Unmengen von Minze, Euka­lyptus und  frischer Orange versehen. Dazu getrock­nete Früchte, die sehr salzig in leckerem Holz einge­bunden sind (ja Holz, auch mit nur 7 Jahren). Noten von Hefe­teig? Na klar!
Finish: Lang und so schön „unmo­dern“ – klas­sisch, frisch, würzig, fruchtig, dumpf, teils erdig, teils mit Scho­ko­lade und mit sehr viel Leder versehen – ein Unikat!
Bemer­kung: Wenn „old-style“, dann hier!
95 Punkte (Nase: 95 / Geschmack: 95 / Finish: 96)


Weitere Tasting Notes auf Seite 2.


Kommentar hinzufügen