Die 6 neuen Gerolsteiner WeinPlaces in Deutschland

Gerol­steiner Brunnen hat sechs neue Wein­Places in Deutsch­land prämiert. Dabei handelt es sich lokal oder regional wich­tige Wein­bars bezie­hungs­weise Wein­lo­kale, die sich durch einen außer­ge­wöhn­lich gast­li­chen und wein­kom­pe­tenten Service auszeichnen. Im Restau­rant Witwen­ball in Hamburg wurden die sechs neuen Gerol­stei­ner­Wein­Places 2016 vorge­stellt. Sie verteilen sich von München bis Sylt, von Berlin bis Köln über ganz Deutsch­land und stehen dabei – genau wie die 17 Wein­Places aus den Vorjahren – für abso­luten Wein­ge­nuss.

„Auch diesmal hat unsere Jury wieder echte Wein-Hotspots ausfindig gemacht. Orte, an denen enga­gierte Persön­lich­keiten Wein mit Liebe in Szene setzen, ihre Begeis­te­rung für Wein leben und an den Gast weiter­geben“, erklärt Axel Dahm, Vorsit­zender der Geschäfts­füh­rung des Gerol­steiner Brunnen und selber Teil der Jury. Gemeinsam mit den weiteren wein- und gastro­no­mie­kom­pe­tenten Juroren Sebas­tian Bord­thäuser, Chris­tina Fischer, Alex­ander Kohnen, Stuart Pigott und Rein­hard Löwen­stein wurden folgende sechs als neue Wein­Places ausge­wählt:

Berlin | Hammers Wein­kostbar – Jürgen Hammer und Manuela Spor­bert
Essen | Emma 2 – Rainer Podzuck und Bettina Hess
Hamburg | Vineyard – Elke Berner
Köln | Essers Gast­haus – Andreas Esser und Iris Giessauf
München | Vintage Selec­tion – Marian Kreuzer
Wester­land | Schachner – Bistro & Vino­thek – Martin Schachner

Mit dem WeinPlaces-Projekt star­tete der für sein Enga­ge­ment in Sachen­Wein bekannte Gerol­steiner Brunnen 2014. Ziel der Initia­tive ist es, weinaf­fine Gastro­nomen zusam­men­zu­führen und ihre Bekannt­heit bei wein­in­ter­es­sierten Verbrau­chern zu fördern. Wein­freunde finden alle Gerol­steiner Wein­Places unter www.weinplaces.de.

Kommentar hinzufügen