Macduff – Single Cask Malt von BBR und MoS

Heute im Tasting die 19-jährige MoS-Abfüllung Cask 1423 von 2009 mit 53,1% und die elfjäh­rige Berrys‘ Own Selec­tion for Germany Cask 5775 aus 2011 mit 57,6%. Macduff, nicht unbe­dingt DIE Bren­nerei, die ständig in den Schlag­zeilen steht. Aber… lest selbst!

Heute im Tasting die 19-jährige MoS-Abfüllung Cask 1423 von 2009 mit 53,1% und die elfjäh­rige Berrys‘ Own Selec­tion for Germany Cask 5775 aus 2011 mit 57,6%. Macduff, nicht unbe­dingt DIE Bren­nerei, die ständig in den Schlag­zeilen steht. Aber… lest selbst!

Macduff ist eine schot­ti­sche Whis­ky­bren­nerei in Banff, Banffshire, und gehört eigent­lich zur Whis­ky­re­gion Spey­side, wird jedoch auch den High­lands zuge­rechnet. Etwas verwir­rend, aber die Region Spey­side liegt streng genommen mitten in den High­lands, aller­dings versteht man darunter das erwei­terte Gebiet um den Fluss Spey in den Graf­schaften Moray­shire und Banffshire.

Macduff wurde 1962 von Brodie Hepburn, Marty Dykes und George Craw­ford gegründet, 1972 von William Lawson über­nommen und 1980 in den Martini-Konzern einge­glie­dert, der seit 1993 zu Bacardi gehört. Da Macduff von Beginn an offen für Verän­de­rungen und Inno­va­tionen im Herstel­lungs­pro­zess war, setzte sie auch als erste schot­ti­sche Bren­nerei metal­lene Maische­bot­tiche ein. Single-Malt-Abfüllungen sind nur von unab­hän­gigen Abfül­lern bekannt. Die Origi­nal­ab­fül­lungen kommen unter dem Namen Glen Deveron in den Handel. Der Groß­teil des produ­zierten Whiskys geht in die Blend­in­dus­trie, insbe­son­dere in die William-Lawson-Blends.


Tasting Notes


Macduff 11y 00-11 BBR for Germany Berrys' Own Sel, Fresh Sherry #5775 - 57,6%Macduff 11y 00-11 BBR for Germany Berrys‘ Own Sel, Fresh Sherry #5775 – 57,6%
83

Farbe: Rot-schwarz (dunkler Bordeaux)
Nase: Künst­liche Nase! Wachs, Metall und Holz­po­litur, aber auch Sherry, dunkle Kirschen, Marme­lade und Honig. In der Summe über­wiegt jedoch der erste Teil.
Geschmack: Würzig-süßer Start, jedoch mit eher weniger gut inte­grierter Würze und bitteren Noten. Lakritze, Metall, Stahl­staub, Politur, verdünnter Kirsch­saft und Holz, das sich zum Finish hin doch recht domi­nant ausbreitet.
Finish: Lang, mit viel Holz und bitteren Noten, türki­scher Kaffee, gerös­tete Kaffee­bohnen, Lakritze, Holz­beize und inten­sive Würze. Ein stark bitterer, holziger Belag liegt, nicht endend wollend, auf der Zunge.
83 Punkte (Nase: 86 / Geschmack: 82 / Finish: 80)


Macduff 19y 90-09 MoS Sherry Hogshead Cask 1423 62/124btl - 53,1%Macduff 19y 90-09 MoS Sherry Hogshead Cask 1423 62/124btl – 53,1%
90

Farbe: Altes Gold / Rostrot
Nase: Eine samt­weiche, duftende Sherry-Bombe – alter Sherry, Rosinen, Tabak, viel salzige Würze, Orangen, Kara­mell, dunkle Brota­romen (Schwarz­brot), Getreide, Lakritze und zartes Holz. Wenn der so schmeckt, wie er riecht, dann…
Geschmack: Viel milder Sherry (wieder weich) mit Pfeffer, Leder, dunklen Beeren, Tabak, Rauch, Mokka, und türki­schem Kaffee. Klasse!
Finish: Schön lang – nicht zu süß und nicht zu herb! „Gutes“ trockenes Holz mit Scho­ko­lade, Mousse au Chocolat und fruch­tigen Beeren.
Bemer­kung: Absolut cremiger Abgang und Nach­hall – tolle Scho­ko­lade!
90 Punkte (Nase: 90 / Geschmack: 90 / Finish: 91)


Kommentar hinzufügen