Islay vs. Mull: Ardbeg Supernova 2015 und Ledaig 10y Sherry Butt 900173

Ist ein aktu­el­ler Ledaig mit einem Ard­beg ver­gleich­bar? Lie­gen hier nicht Wel­ten dazwi­schen? Der rau­chige, zehn Jahre alte Signatory-Ledaig für den Whis­ky­club Luxem­burg mit 58% heute zusam­men im Tas­ting mit der aktu­el­len NAS Commitee- Abfül­lung Super­nova 2015 (54,3%). Mal sehen, was uns hier erwartet.

Ist ein aktu­eller Ledaig mit einem Ardbeg vergleichbar? Liegen hier nicht Welten dazwi­schen? Der rauchige, zehn Jahre alte Signatory-Ledaig für den Whis­ky­club Luxem­burg mit 58% heute zusammen im Tasting mit der aktu­ellen NAS Commitee- Abfül­lung Super­nova 2015 (54,3%). Mal sehen, was uns hier erwartet.

Ardbeg Super­nova, die Fünfte und Letzte. Die Geschichte zu den ersten Vier haben wir bereits hier erör­tert. Mit der 2015er Abfül­lung soll das 100ppm-Supernova-Experiment abge­schlossen sein.

Ledaig, der torfig-rauchige Malt von der Isle of Mull. Es scheint, als sei der 2004er Jahr­gang ein „Großer“, denn es gibt bereits viele gute Abfül­lungen aus diesem Jahr. Das hier vorge­stellte 1st Fill Sherry Butt 900173 wurde geteilt. Der Whisky Club Luxem­bourg erhielt 235 Flaschen, und 180 Flaschen gingen (unter Fass­nummer 15/740) an das Cutty Sark Scots Whisky Forum, als  Forumsw­hisky No. 11, imported by Brühler Whis­ky­haus.


Tasting Notes


Ardbeg 2015 OB Committee Release Supernova - 54,3%Ardbeg 2015 OB Committee Release Supernova – 54,3%
87

Farbe: Stroh­gelb
Nase: Dünne, süße und leicht modrige Nase mit einschla­gendem Honig-Touch und Apfelaromen. Rauch­schwaden (jedoch nicht sonder­lich torf­reich) ziehen durch das Glas, zusammen mit Kohlen­staub, Ruß und einer zart floralen Note in Kombi­na­tion mit süßem Zitro­nen­saft. Alles in allem dezent gehalten.
Geschmack: Süß, salzig, stark würzig und jetzt aber mit vollem Torf­ge­halt im Rauch. Vanille, Teer, süße Apfel­stücke, Malz, Zitronen, Zucker­watte und modriger Lehm.
Finish: Mittel­lang – mit starkem süßen Torf, Honig, Sirup, Rauch, Kohle, Asche und wieder mit diesen süßen floralen Aromen ausklin­gend.
Bemer­kung: Für uns wieder ein etwas zu süß gera­tener Ardbeg – vor allem im Finish!
87 Punkte (Nase: 86 / Geschmack: 88 / Finish: 87)


Ledaig 10y 04-15 Signatory 1st Fill Sherry Butt 900173 - 58%Ledaig 10y 04-15 Signatory 1st Fill Sherry Butt 900173 – 58%
89

Farbe: Rostrot / Amon­ti­lado Sherry
Nase: Schwer-ölige Sher­ry­nase mit Rosinen, Nüssen, Balsa­mi­cocreme und viel Oran­gen­ex­trakt. Würzig-scharf mit Piment, Muskat, Zimt, Salz und weißem Pfeffer. Dazu Leder und nasser Papp­karton, rauchig unter­legt mit Ansätzen von Heide­kraut.
Geschmack: Mäch­tiger Start, scharf und würzig mit roten Chili, dunklen Beeren, viel Leder, Oran­gen­schalen, Rosinen, Holz, Wachs und ölig-alten Noten. Immer trockner und mit mehr Holz hin zum Finish.
Finish: Schön lang – „dunkel­rote“ Noten mit viel einge­la­gertem Holz, salzigen Orangen und allerlei Nüssen (feder­füh­rend Hasel­nuss). Dazu Noten von rauchigem Malz und gerös­tetem Toast­brot. Trocken und holz­reich endend.
Bemer­kung: Schon leicht betäu­bend auf der Zunge und am Gaumen! Sozu­sagen im Anhang an das Finish, wenn das Holz abge­klungen ist, bleiben schöne Nussa­romen auf der Zunge zurück. Ein recht inter­es­santes Teil!
89 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 90 / Finish: 88)


Kommentar hinzufügen