Ardbeg – Drei 1998er von Malts of Scotland im direkten Vergleich

1998er Ardbeg Malt aus Sherry- und Bourbon-Fässern vom Pader­borner Abfüller: MoS Sherry Cask 15035, abge­füllt für van Zuylen, und 15056, abge­füllt für Flicken­schild, außerdem das Bourbon Cask 14048 im direkten Vergleich. Inter­es­sant? Unter­schiede? Die Einzel­heiten findet ihr hier.

1998er Ardbeg Malt aus Sherry- und Bourbon-Fässern vom Pader­borner Abfüller: MoS Sherry Cask 15035, abge­füllt für van Zuylen, und 15056, abge­füllt für Flicken­schild, außerdem das Bourbon Cask 14048 im direkten Vergleich. Inter­es­sant? Unter­schiede? Die Einzel­heiten findet ihr hier.


Tasting Notes


Ardbeg 98-15 MoS for Flickenschild Sherry Cask 15056 72btl - 57,2%Ardbeg 98-15 MoS for Flickenschild Sherry Cask 15056 72btl – 57,2%
84

Farbe: Stroh­gelb – blasses Gold
Nase: Süß-säuerlich im ersten Eindruck. Eine für Ardbeg unge­wohnte Blumen­fri­sche zeigt sich und wird mit Noten von Gras, Stroh und nur dezent würzigen Aromen ergänzt. Die eher dunklen Aromen von Kohle, Asche, Ruß und Torf sind hier auch nur leicht ausge­prägt.
Geschmack: Wieder süß-säuerlich mit krib­belnder, salziger Note auf der Zunge. Zitro­nen­ex­trakt, Sauer­rahm, Honig, Teer, Kohle, Torf und  rauchiges Holz – durch­ge­hend süß, mal pfeff­riger, mal salziger.
Finish: Nur mittel­lang. Geschmack und Abgang sind unge­bro­chen, sodass sich der süß-säuerliche Grundton mit dumpfen Noten von nasser Kohle, etwas Honig und grüner Limone fort­setzt. Mit rauchig-torfiger Note ausklin­gend.
84 Punkte (Nase: 86 / Geschmack: 83 / Finish: 84)


Ardbeg 98-15 MoS for van Zuylen Dunes An Òir Sherry Cask 15035 240btl - 58,9%Ardbeg 98-15 MoS for van Zuylen Dunes An Òir Sherry Cask 15035 240btl – 58,9%
88

Farbe: Gold
Nase: Teer, Kohle, verbrannter Gummi und Unmengen von Torf steigen im Glas empor. Jetzt eine Zucker­süße auf Basis von Limetten, gepaart mit gebra­tenem Bacon, BBQ-Saucen süß-sauer, getoas­tetem Holz, Lager­feuer und einer Prise Meeres­fri­sche. Aber auch grüne, unreife, holzige Aromen in Verbin­dung mit gezu­ckertem Malz, die sich, sagen wir mal, nicht unbe­dingt positiv in der Nase auswirken.
Geschmack: Rund und cremig mit einem säuerlich-süßen Einschlag von  herbem Holz, Kräu­tern, frisch aufge­schnit­tenen Zitronen und einem Schuss Honig. Süßer Torf, viel Salz und würziger Pfeffer, Teer, warmer Asphalt, Kohle, Rauch und verbrannter, süßer Gummi.
Finish: Mittel­lang – ziem­lich süß zu Beginn mit viel öligem Honig­sirup, Zucker und einer leicht künst­li­chen Note. Asche, Torf und wieder säuerlich-herbe Noten von Brenn­nes­seln, Melisse und anderen Kräu­tern.
88 Punkte (Nase: 87 / Geschmack: 89 / Finish: 88)


Ardbeg 98-14 MoS Bourbon Hogshead Cask 14048 242btl - 57,9%Ardbeg 98-14 MoS Bourbon Hogshead Cask 14048 242btl – 57,9%
90

Farbe: Blasses Gold
Nase: Dumpf-rauchig-süß mit viel würzigem Torfrauch, Salz, Pfeffer und süßli­chem Papri­ka­pulver. Teera­romen, nasse Asche, Kohle, aber auch Vanille, Wachs, Leder und Aromen von einer Ananas-Creme.
Geschmack: Ausge­wogen und glatt auf der Zunge. Fruch­tige Orange mit viel Torf und einer pfeff­rigen Würze (aber nicht scharf), Kara­mell, süßem Honig sowie dumpf-bitteren Noten von nasser Asche, Kohle, Leder und Holz.
Finish: Lang – voller Geschmack mit gut inte­grierten Noten von Leder, Vanille und  Honig in torfigem Rauch. Dazu keimt eine Zitro­nen­fri­sche auf, die die oben beschrie­benen, dumpfen grau-schwarzen Noten noch einmal aufwir­belt.
Bemer­kung: Eine gelun­gene Abfül­lung!
90 Punkte (Nase: 90 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Fazit: Bei unserem Tasting setzt sich das Bourbon Cask doch relativ klar gegen die Sher­ry­fässer durch. Ob die Bour­bon­fässer heut­zu­tage besser sind als die zur Verfü­gung stehenden Sher­ry­fässer?


Kommentar hinzufügen