Vier 1996er Malts von Glendronach im direkten Vergleich

Ergän­zend zu vergan­gener Woche heute nun 1996er Glen­dro­nach im Detail­check! Vier Malts aus dem Jahr 1996 stehen sich hier im zweiten Verti­kal­tas­ting gegen­über. Als Bonus gibt es noch eine etwas andere Glendronach-Abfüllung von Caden­head aus dem Jahr 1990.

Ergän­zend zu vergan­gener Woche heute nun 1996er Glen­dro­nach im Detail­check! Vier Malts aus dem Jahr 1996 stehen sich hier im zweiten Verti­kal­tas­ting gegen­über. Als Bonus gibt es noch eine etwas andere Glendronach-Abfüllung von Caden­head aus dem Jahr 1990.

Tasting Notes


Glendronach 17y 96-13 OB for Whiskykanzler CWH 13 PX #1483 678btl - 52,9%Glendronach 17y 96-13 OB for Whiskykanzler CWH 13 PX #1483 678btl – 52,9%
85

Farbe: Kupfer / Rostrot
Nase: Sherry und Oran­gen­mar­me­lade mit einem seifen­ar­tigen Vanil­le­touch, dazu dumpfe Noten von Wald­boden, Humus, nassem Laub und Leder. Das Ganze nur leicht würzig mit Noten von Olivenöl und Honig.
Geschmack: Recht dünn, anfangs mit würzig-salziger Balsa­mi­co­note, dann sehr süß mit gezu­ckerter Oran­gen­mar­me­lade, anschlie­ßend schnell herber und pfeff­riger werdend. Mäch­tige Holz­noten treten in den Vorder­grund.
Finish: Mittel­lang – Pfeffer-Salz-Holz, süße Honi­ga­romen mit flach fruch­tiger Orange polieren die salzigen Holz­noten noch etwas auf.
85 Punkte (Nase: 87 / Geschmack: 86 / Finish: 82)


Glendronach 17y 96-13 OB for Whiskykanzler CWH 13 PX #1482 698btl - 53%Glendronach 17y 96-13 OB for Whiskykanzler CWH 13 PX #1482 698btl – 53%
88

Farbe: Amon­til­lado Sherry
Nase: Dicker Sherry und viel cremiger als das Schwes­ter­fass #1483. Noten von Balsa­mico, Kaffee, Kakao, Leder, aber auch Tabak mit einer ordent­li­chen Prise schwarzem Pfeffer. Ergän­zend dann süßliche Gummia­romen ohne bemer­kens­werten Frucht­an­teil.
Geschmack: Süß, ölig, würzig – Orangen und getrock­nete, rote Früchte mit sehr viel Salz und schwe­fe­ligem Rauch. Auch hier viel länger und cremiger im Geschmack als #1483 (klare Geschmacks­vor­teile, da die Holz­noten erst spät dazu­stoßen).
Finish: Lang – grad­li­nige, süße Aromen, weniger würzig, mit etwas dezen­teren Holz­noten ausklin­gend.
88 Punkte  (Nase: 88 / Geschmack: 89 / Finish: 86)


Glendronach 14y 96-11 Wk for 25.A. Wein&Whisky Berlin PX #1372 401btl - 54,7%Glendronach 14y 96-11 Wk for 25.A. Wein&Whisky Berlin PX #1372 401btl – 54,7%
90

Farbe: Madeira
Nase: Rund, voll und ausge­wogen. Noten von fruchtig-süßen Orangen und Zitronen, tolle Kombi­na­tion von Tabak, Leder, Schoko und Balsa­mi­cocreme, die mit eher weniger Würze leicht rauchig unter­legt ist.
Geschmack: Weich und dick-cremig, mit viel süßer roter Frucht und zähem Scho­ko­la­den­pud­ding. Immer mäch­tiger und inten­siver, jedoch auch salziger werdend, mit leckeren Nussa­romen und Mandel­likör, die mit gut einge­bet­teten Holz­noten einher­gehen und den Geschmack perfekt abrunden.
Finish: Lang – mit Noten wie im Geschmack, nur noch etwas inten­siver. Holza­romen mit schwarzem Tee treten mehr und mehr in den Vorder­grund. Alles recht gut verpackt, mit Erin­ne­rungen an alten Cognac und würzige Kräuter ausklin­gend.
90 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 91 / Finish: 89)


Glendronach 17y 96-13 OB for Massen & Dram Brothers L PX #1479 706btl - 53,4%Glendronach 17y 96-13 OB for Massen & Dram Brothers L PX #1479 706btl – 53,4%
83

Farbe: Altes Gold / Bern­stein
Nase: Dumpf-süßer Sherry und salzige Orange, typi­sche Tabak und Ledera­romen sowie getrock­nete Garten­kräuter (würziges Maggi­k­raut). Leichte Gummi­note in einer insge­samt doch eher flachen Glendronach-Nase.
Geschmack: Cremig und weich, getrock­nete Kräuter mit herben Noten und dezentem Honig. Dann schlägt sofort das Eichen­holz zu, immer mehr und mehr. Mit vielen rauchig unter­legten Tanninen geht es ins Finish.
Finish: Mittel­lang – holzig-süß mit sehr, sehr viel bitterem Holz (zu viel für unseren Geschmack)!
83 Punkte (Nase: 87 / Geschmack: 82 / Finish: 79)


Glendronach 21y 90-12 CA Auth. Collection Bourbon Hogshead 258btl – 51.1%Glendronach 21y 90-12 CA Auth. Collection Bourbon Hogshead 258btl – 51.1%
88

Farbe: Helles Gold
Nase: Sehr fruchtig und unge­wöhn­lich im Vergleich zu seinen jüngeren Vorgän­gern. Limone und etwas Zitro­nen­saft, Vanille, Toffee und Apfelaromen. Auch hier eine flach-blumige Gummi­note mit frischem Melis­sen­ex­trakt.
Geschmack: Mari­time, blumige Note mit Zitrone, Salz, Honig und Vanille. Ergän­zend dazu leichte Kräu­tera­romen, die aber dieses Mal nicht herb ausfallen – alles in allem ein eher dünnes Mund­ge­fühl!
Finish: Lang – maritim und gut! Kein Holz, aber auch sonst eher weniger bzw. weich – abge­sehen von mari­timen Vanille-Aromen. Gegen Ende kommt doch noch ein ganz klein wenig Holz dazu.
Bemer­kung: Hat etwas Ähnlich­keit mit ein paar „leich­teren“ Bourbon-Cask-Abfüllungen von Port Ellen!
88 Punkte (Nase: 87 / Geschmack: 89 / Finish: 88)


Kommentar hinzufügen