Port Ellen – 4th und 5th Annual Release im direkten Vergleich

Es ist relativ still geworden um Port Ellen. Außer der alljähr­li­chen Annual Release Abfül­lung von Diageo kommt von anderen Abfül­lern wenig bis gar nichts Neues mehr auf den Markt. Sind die Lager­häuser leer oder hat Diageo viel­leicht selbst bei einigen unab­hän­gigen Abfül­lern Fässer zurück­ge­kauft? Heute im Tasting die vierte und fünfte Jahres­ab­fül­lung aus 2004 und 2005, zwei 25-jährige Kopf an Kopf.

Es ist relativ still geworden um Port Ellen. Außer der alljähr­li­chen Annual Release Abfül­lung von Diageo kommt von anderen Abfül­lern wenig bis gar nichts Neues mehr auf den Markt. Sind die Lager­häuser leer oder hat Diageo viel­leicht selbst bei einigen unab­hän­gigen Abfül­lern Fässer zurück­ge­kauft? Heute im Tasting die vierte und fünfte Jahres­ab­fül­lung aus 2004 und 2005, zwei 25-jährige Kopf an Kopf.

Die Preise für Port Ellen Whisky gehen durch die Decke. 1.000 Euro und mehr sind die Regel geworden. Während man die zehnte und elfte Abfül­lung der Serie noch für knapp 300 bzw. 400 Euro erstehen konnte, wurde für die Nach­fol­gende schon das Doppelte verlangt. Immer noch „preis­wert“, denn die 13. Abfül­lung kostete bereits 1.800 Euro bei Markt­ein­tritt.

Heute, ein Jahr später, kommt die aktu­elle 14. Abfül­lung für schlappe 2.800 Euro. Was für eine trau­rige Entwick­lung aus Sicht der Port Ellen- und Malt­lieb­haber. Für diese Stei­ge­rungs­raten findet man keine Worte mehr!!! Wir haben heute für euch zwei Abfül­lungen aus dieser Serie im Tasting, die vor etwa zehn Jahren erschienen sind. Details zu den Annual Releases sowie die Tasting Notes zu der sechsten Abfül­lung sind hier zu finden.

Tasting Notes


Port Ellen 25y 78-04 4th Annual Release 5.100btl - 56,2%Port Ellen 25y 78-04 4th Annual Release 5.100btl – 56,2%
92

Farbe: Helles Gold
Nase: Eine absolut typi­sche Port-Ellen-Nase mit viel Zitrus­früchten und Salz. Sehr maritim mit rauchigem Malz, Jod, zart cremiger Vanille und Sahne. Das Ganze lecker abge­rundet und verpackt.
Geschmack: Auch hier mehr als typisch. Zitro­nen­ex­trakt mit der salzigen Würze ist sofort präsent. Süßlich-rauchiger Torf, etwas grasig, frisch und absolut sauber und rein.
Finish: Sehr, sehr lang – zart bittere Grape­fruit mit viel mari­timem Rauch und nassem Torf sowie Aromen aus Nase und Geschmack. Eigent­lich ein wenig eindi­men­sional, aber einfach nur super lecker!
92 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 92 / Finish: 93)


Port Ellen 25y 79-05 5th Annual Release 5.280btl - 57,4%Port Ellen 25y 79-05 5th Annual Release 5.280btl – 57,4%
91

Farbe: Helles Gold
Nase: Die gleiche Nase wie bei der 4th Release, jedoch mit etwas weniger Würze und milderer Zitrone. Viel mehr Vanille  und insge­samt rauchiger gehalten. Leichte farmy notes von nassem Heu begleiten die fetten Vanil­le­a­romen.
Geschmack: Cremiger Vanil­le­ein­schlag auch hier im Geschmack. Salziger Räucher­lachs mit Zitro­nen­scheiben, viel Torf – kraft­voll und ausge­wogen. Insge­samt etwas runder und mit weniger Geschmacks­spitzen.
Finish: Nur mittel­lang. Hier im Finish finden wir den größten Unter­schied zu der 4th Release: Runder, weniger fordernde Grape­frui­ta­romen, aber auch trockener werdend, mit Teearomen und leichtem Holz im Abgang.
91 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 92 / Finish: 90)


Fazit: Die beiden Abfül­lungen weisen sehr viele Paral­lelen auf. Beide sehr gut, wobei uns das Finish der 4th Release viel besser gefallen hat. Preis­lich liegen derzeit beide Abfül­lungen etwa um 1.500 Euro.


Kommentar hinzufügen