Dunyvaig 1990 von Silver Seal

Dieser Duny­vaig aus der Special Bott­ling Serie von Silver Seal sorgte für viel Verwir­rung und Rate­spaß, was die Destil­lerie betrifft, die sich hinter dem Label verbirgt. Frühere Abfül­lungen aus der Serie wiesen mehr Torf und Phenol­ge­halt auf, sodass man diese Malts näher zum Duny­vaig Castle zuordnen konnte. Bei dieser Abfül­lung sieht es etwas anders aus.

Dieser Duny­vaig aus der Special Bott­ling Serie von Silver Seal sorgte für viel Verwir­rung und Rate­spaß, was die  Destil­lerie betrifft, die sich hinter dem Label verbirgt. Frühere Abfül­lungen aus der Serie wiesen mehr Torf und Phenol­ge­halt auf, sodass man diese Malts näher zum Duny­vaig Castle zuordnen konnte. Bei dieser Abfül­lung sieht es etwas anders aus.

Aus unseren Tasting Notes heraus kann man schon einige der Islay-Brennereien ausschließen. Welche Malt-Schmiede sich wirk­lich dahinter verbirgt, bleibt aber weiterhin ein Geheimnis, das nur durch die Silver Seal Company aufge­deckt werden könnte (was aber, wie wir glauben, nie geschehen wird). Am Ende des Textes findet ihr unseren Destillery-Tipp…

Tasting Notes


Dunyvaig 23yo 1990-2013 Silver Seal Sherry Cask No.46, 434btl. – 55.1%Dunyvaig 23yo 1990-2013 Silver Seal Sherry Cask No.46, 434btl. – 55.1%
92

Farbe: Altes Gold – Kupfer
Nase: Weicher Sherry mit viel Honig, Cere­a­lien, Malz, Toffee, kara­mel­li­siertem Zucker, Butter und Sahne. Orangen und leichte Vanil­le­a­romen, gefangen in einer Tüte gebrannter Mandeln und Trauben-Nuss-Schokolade. Balsamico-Creme mit dezenten „rubbery notes“. Große Nuss­kom­bi­na­tionen kommen in fein­struk­tu­riertem Holz durch. Perfekt ausba­lan­ciert!
Geschmack: Direkter Antritt von salzigen Oran­gena­romen, einge­packt in viel schwerem, honig­süßen Sherry. Trotz 55% samt­weich! Cremiger Kakao mit Sahne, weiches Leder und Kräuter (die den Malt leicht herb beein­flussen). Jetzt Orangenschalen/Orangen-Aprikosenlikör (Coin­treau, Amaretto) mit Mandelaromen, Nüssen, feinstem Eichen­holz rauchig einge­packt.  Tolle Nuss-Honig-Holz-Kombination zum Über­gang ins Finish!
Finish: Schön lang und wärmend! Rauchig-süß mit Nüssen, Balsa­mico und gut einge­bun­denem Holz. Immer trockener werdend. Spuren von Gummi und Orangen bleiben nach geraumer Zeit am Gaumen haften.
92 Punkte (Nase: 93 / Geschmack: 92 / Finish: 91)


Dieser Bunnah­ab­hain hat eine fantas­ti­sche Nase und ist rund­herum gut ausba­lan­ciert. Bei Preisen von knapp 200 Euro war dieser nach nur etwa vier Wochen, nach Beginn der Speku­la­tionen in einigen Foren, in Italien ausver­kauft und somit nur noch über einige wenige Shops in Belgien zu beziehen.

Kommentar hinzufügen