Clynelish Cask Strength – JMA Old Master’s Cask vs. Berry’s Own Selection for LMDW

Berry Bros & Rudd drehen die Zeit zurück. Dieser Clyne­lish von 2013 für LMDW darf das Retro-Label der „Old Bond Street“ tragen und war nur dem fran­zö­si­schen Markt vorbe­halten. Mit viel Vorschuss­lor­beeren behaftet, muss er sich mit einem „Klas­siker“ – JMA Old Master’s Cask aus dem Jahr 2001 – messen. Zwei recht unter­schied­liche Abfül­lungen.

Berry Bros & Rudd drehen die Zeit zurück. Dieser Clyne­lish von 2013 für LMDW darf das Retro-Label der „Old Bond Street“ tragen und war nur dem fran­zö­si­schen Markt vorbe­halten. Mit viel Vorschuss­lor­beeren behaftet, muss er sich mit einem „Klas­siker“ – JMA Old Master’s Cask aus dem Jahr 2001 – messen. Zwei recht unter­schied­liche Abfül­lungen …

Dieser Old Master’s Cask wurde von den Whis­ky­lieb­ha­bern scheinbar komplett igno­riert. Seit über zwölf Jahren in Whis­ky­läden zu kaufen, ist es auch heute noch möglich, diese Single-Cask-Abfüllung für unter 60 Euro zu ergat­tern. Der Berry’s hingegen war bei einem Preis von 140 Euro sofort vergriffen. Zwei Abfül­lungen wie Tag und Nacht, denkt man, aber … seht selbst!

Gute Abfül­lungen aus der Clynelish-Brennerei gibt es einige – diese beiden hier gehören defi­nitiv eben­falls dazu.

Tasting Notes


Clynelish 12y 89-01 JMA Old Master’s Cask Strength Selection - cask 1122 - 58%Clynelish 12y 89-01 JMA Old Master’s Cask Strength Selection – cask 1122 – 58%
91

Farbe: Weiß­wein
Nase: Anfangs recht alko­ho­lisch und farmy-rauchig mit etwas Torf (nach fünf Minuten atmen ist diese Konstel­la­tion fast komplett verschwunden). Jetzt Aromen von wildem Honig und Bienen­wachs, leckere Zitrone mit Vanille­creme und Apri­ko­sen­mar­me­lade. Etwas schwe­rere, erdige Noten, aber auch frische Berga­motte – blumig-grün. Klasse!
Geschmack: Cremig, wachs­artig und rund! Sehr salzig, pfeffrig-würzige Palette mit Leder, Humus, trockener Erde und Asche. Elegante Bourbon-Vanille und malzige, mit Honig unter­legte Noten runden den Geschmack ab.
Finish: Lang – verliert etwas die Cremig­keit, wird jetzt eher dünner in der Konsis­tenz. Die Aromen von mäch­tiger Vanille, Zitrone, Pfeffer, trockener Asche und Leder bleiben noch lange am Gaumen kleben. Trockener werdend mit Noten von Sahne-Krokant langsam abklin­gend.
Bemer­kung: Sehr inter­es­sant und abwechs­lungs­reich. Bei einem Preis von heute noch unter 60 Euro muss man nicht lange über­legen, oder? Aber diesem Whisky unbe­dingt viel Zeit im Glas geben – er verän­dert sich sehr zum Posi­tiven!
91 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 91 / Finish: 90)


Clynelish 17y 96-13 Berry’s Own Selection for LMDW retro label - cask 6421 – 57.1%Clynelish 17y 96-13 Berry’s Own Selection for LMDW retro label – cask 6421 – 57.1%
92

Farbe: Blasses Stroh / Stroh­gelb
Nase: Ausge­wogen und volu­minös – ange­nehm süß mit dezenten, erdig-rauchigen Aromen. Dazu viel Malz, aber auch etwas Kompost und Pfer­de­stall (jedoch mehr als passend und ange­nehm!). Tropi­sche Früchte mit zart salziger Zitrone – einfach grad­linig, rein­rassig und elegant!
Geschmack: Sehr rund und ausba­lan­ciert, dick cremig und voll­mundig mit viel Frucht, wildem Honig, Vanille und etwas Apri­ko­sen­senf. Dazu wieder die erdig-würzigen Einschläge mit leicht herben Aromen von grünen Oliven und Weißwein-Vinaigrette. Ein Gentleman-Clynelish (sehr fein und keines­wegs aufdring­lich).
Finish: Sehr lang – fruchtig leichte Apri­ko­sen­creme mit Wachs und Leder. Schnell trockener werdend (altes Brot und Trocken­früchte) – harmo­nisch frisch und dumpf zugleich (Minz­bon­bons, Berg­kräuter, grüne Oliven und Lakritze).
Bemer­kung: Durch diesen „Gentleman-Style“ kommt er fast schon zu artig rüber. Die oft inte­grierten „farmy notes“ sind in dieser Abfül­lung so gut wie nicht vorhanden. Ein klasse Whisky!
92 Punkte (Nase: 92 / Geschmack: 92 / Finish: 91)


Kommentar hinzufügen