Zwei Bunnahabhain aus dem Jahr 1990 – 22yo Golden Cask CM178 vs. 21yo Bunny’s Sister

Heute sind wir bei Bunnah­ab­hain auf Islay gelandet, mit zwei recht inter­es­santen Abfül­lungen im Gepäck: der 22-jährige Golden Cask CM178 mit 54,5% von John McDou­gall und die 21-jährige Bunny’s Sister Cask 51 mit 54,8% von Anam Na H-Alba. Wer von diesen beiden dunklen Sherry-Cask-Abfüllungen wird die Nase vorne haben?

Heute sind wir bei Bunnah­ab­hain auf Islay gelandet, mit zwei recht inter­es­santen Abfül­lungen im Gepäck: der 22-jährige Golden Cask CM178 mit 54,5% von John McDou­gall und die 21-jährige Bunny’s Sister Cask 51 mit 54,8% von Anam Na H-Alba. Wer von diesen beiden dunklen Sherry-Cask-Abfüllungen wird die Nase vorne haben?

Bunnahabhain DistilleryBunnah­ab­hain ist die nörd­lichste Distille auf Islay. Ihr Name kommt aus dem Gäli­schen und bedeutet so viel wie „Fluss­mün­dung“. An der Mündung zum Fluss Margadale wurde sie 1881 von den Green­lees Brothers erbaut. Nach dem Start der Whis­ky­pro­duk­tion 1883 schloss sie dann von 1930 bis 1937 vorüber­ge­hend, eine Erwei­te­rung erfolgte 1963. In den mageren Jahren von 1999 bis 2003 wurde nur spora­disch destil­liert und eine drohende Schlie­ßung durch den Verkauf an Burn Stewart Distil­lers verhin­dert.

Die meisten Bunnahabhain-Destillate sind eher unge­wöhn­lich für Islay Malt Whisky. Da diese weder nennens­wert mit Torf noch mit Rauch behaftet sind, machen sie jedoch durch eine klare und mari­time Frische auf sich aufmerksam. Das geschätzte Produk­ti­ons­vo­lumen liegt bei circa 2.500.000 Liter pro Jahr.

John McDou­gall, fast 50 Jahre im Whis­ky­busi­ness und der einzige Mensch welt­weit, der die Titel Master-Blender und Master-Distiller gleich­zeitig führen darf, hat mit seinem Golden Cask CM178 die Mess­latte sehr hoch gelegt.

Anam Na H-Alba, ein recht „junger“ unab­hän­gige Abfüller im Whis­ky­ge­schäft mit Sitz im Ruhr­pott, bietet mit dem Cask 51 Bunny’s Sister jedoch eben­falls eine mehr als anspre­chende Abfül­lung für das Vergleichs-Tasting an.

Tasting Notes


Bunnahabhain 22y 1990-2012 John McDougall, Golden Cask CM 178, 54.5% - limited 220Bunnahabhain 22y 1990-2012 John McDougall, Golden Cask CM 178, 54.5% – limited 220
91

Farbe: Tiefes Gold / Bern­stein
Nase: Sherry, Kakao, Trauben-Nuss-Schokolade, Vanille, Meer­salz, Kaffee­bohnen, getrock­nete Oran­gen­scheiben, Aromen von haus­ge­machtem Tira­misu.
Geschmack: Mächtig und würzig, jedoch keine schwere ölige Konsis­tenz. Stark salzige Orange, reife rote Äpfel und schnell wach­sender Eichen­holz­ein­fluss.
Finish: Sehr lang – fruchtig-trocken mit holzigen Nussa­romen.
Bemer­kung: Vom Mund­ge­fühl her ein ganz großer Malt Whisky!
91 Punkte (Nase: 91 / Geschmack: 92 / Finish: 89)


Bunnahabhain 21y 1990-2011 Bunny's Sister, 1st Fill Sherry Cask 51, 54.8% - limited 90Bunnahabhain 21y 1990-2011 Bunny’s Sister, 1st Fill Sherry Cask 51, 54.8% – limited 90
90

Farbe: Tiefes Gold / Bern­stein
Nase: Cremiger Likör, etwas runder, mehr Tabak, rauchiger, viel weiße Scho­ko­lade, Rosinen, Kara­mell und etwas Vanille. Danach eine Melange aus zarter Orange und Mon-Cherie-Pralinés
Geschmack: Ausge­wogen und cremig, viel Sherry, Scho­ko­lade, Rosinen und Tabak. Stark salzig mit zart rauchigen Holz­noten sowie Kakao­aromen und Nüssen.
Finish: Lang, trocken-würzig, aber immer noch komplex mit öligem Mund­ge­fühl. Die Holz­noten prägen sich stärker aus und bleiben im trockenen Abgang lange erhalten.
90 Punkte (Nase: 90 / Geschmack: 90 / Finish: 89)


Kommentar hinzufügen