Das Lon­do­ner Wein­ba­ro­me­ter Liv Ex hat eine neue Bordeaux-Klassifikation auf der Basis aktu­el­ler Markt­preise erstellt: Latour hat Lafite über­holt und ist wie­der die Num­mer 1. Die Auf­stei­ger hei­ßen Pontet-Canet, Lynch-Bages, Pal­mer, Clerc Milon. Hier die ganze Liste.

Bordeaux-Kisten

Bordeaux-Kisten

Der in Lon­don ansäs­sige Fine Wine Mar­ket Index hat sich mit einem aktua­li­sier­ten Ran­king der 60 teu­ers­ten Bordeaux-Weine vom lin­ken Ufer zu Wort gemel­det. Das Ergeb­nis: eine neue Klas­si­fi­ka­tion auf der Basis der zuletzt erziel­ten Marktpreise.

Die Liv Ex-Klassifikation ist zwei­fel­los aus­sa­ge­kräf­ti­ger als die his­to­ri­sche Klas­si­fi­ka­tion, die Napo­leon III. anläss­lich der der Pari­ser Welt­aus­stel­lung 1855 in Auf­trag gege­ben hatte und die noch heute als „offi­zi­ell“ gilt. Auch sie war erstellt wor­den auf der Basis der Preise, die damals für die Weine der ein­zel­nen Châ­teaux gezahlt wurden.

Latour wie­der deut­lich vor Lafite

Château Lafite

Châ­teau Lafite

Liv Ex hat die durch­schnitt­li­chen Han­dels­preise der letz­ten fünf Jahre für eine Kiste (12 Fla­schen) der jewei­li­gen Châteaux-Weine erho­ben und auf die­ser Basis sein Ran­king erstellt. Das heißt: Zugrunde gelegt wur­den die Jahr­gänge 2007 bis 2011.

Nach die­sem Ran­king liegt Châ­teau Latour wie­der deut­lich an der Spitze vor Châ­teau Lafite-Rothschild, das am stärks­ten vom China-Boom pro­fi­tiert hatte. Seit letz­tem Jahr sind die Preise für den Lafite-Wein jedoch deut­lich gefal­len. Der Rück­gang beträgt fast 40 Pro­zent. Dadurch konnte Latour wie­der an sei­nem Kon­kur­ren­ten vor­bei­zie­hen. Aller­dings sind auch die Latour-Preise um 13 Pro­zent gefal­len gegen­über der letz­ten Liv Ex-Erhebung, die 2011 publi­ziert wor­den war (Jahr­gänge 2005 – 2009). Die ande­ren Pre­miers fol­gen mit deut­li­chem Abstand.

La Mis­sion Haut-Brion als ers­tes Gewächs eingestuft

Aufsteiger: Château Palmer

Auf­stei­ger: Châ­teau Palmer

Aus dem Ran­king her­aus haben die Lon­do­ner eine neue Klas­si­fi­ka­tion in Anleh­nung an das 1855er Vor­bild ent­wi­ckelt. La Mis­sion Haut-Brion, das 1855 noch zu Haut-Brion gehörte und daher nicht als eigen­stän­di­ges Châ­teau geführt wurde, besitzt auf­grund der hohen Preise, die sein Wein heute erzielt, Premier-Status.

In die Gruppe der zweit­ran­gi­gen Gewächse sind die Châ­teaux Pal­mer (offi­zi­ell drit­tran­gig) und Pontet-Canet (offi­zi­ell fünf­tran­gig) auf­ge­stie­gen. Über­strahlt wer­den sie nur von dem Kome­ten Smith Haut-Lafitte, der sich (dank 100 Punk­ten bei Par­ker für sei­nen 2009er) in den Rang eines zwei­ten Gewäch­ses kata­pul­tie­ren konnte. In der 1855er Klas­si­fi­ka­tion war das Châ­teau gar nicht berück­sich­tigt worden.

Nichts zum Jubeln für Weintrinker

Grund zum Jubeln gibt das neue Ran­king im Zwei­fels­fall für die Château-Besitzer, aber nicht für die Wein­trin­ker: Es ist viel­mehr ein Spie­gel der Preis­ex­plo­sion bei den klas­si­fi­zier­ten Gewäch­sen, von denen nun viele für lang­jäh­rige, treue Bor­deaux­trin­ker uner­schwing­lich gewor­den sind. Die Zukunft wird zei­gen, ob die­ses Preis­ni­veau gehal­ten wer­den kann, wenn sich das Wachs­tum in Fern­ost ver­lang­samt, wie vor­her­ge­sagt wird. Die Preise für Latour seien schon jetzt über­zo­gen, heißt es bereits in Lon­do­ner Händlerkreisen.

Die neue Bordeaux-Klassifikation im Über­blick fin­den Sie auf Seite 2.



Verwandte Artikel:

01.03.2013 | Bordeaux 2012: Zurück zur Normalität - auch beim Preis?
08.03.2013 | Bordeaux 2010: Parker überrascht mit fünf neuen 100-Punkte-Weinen

  Eine Antwort zu “Liv Ex: Neue Bordeaux-Klassifikation nach Marktpreisen”

  1. “von dem Kome­ten Smith Haut-Lafitte, der sich (dank 100 Punk­ten bei Par­ker für sei­nen 2009er) in den Rang eines zwei­ten Gewäch­ses kata­pul­tie­ren konnte. In der 1855er Klas­si­fi­ka­tion war das Châ­teau gar nicht berück­sich­tigt worden.”

    Die Klas­si­fi­ka­tion von 1855 berück­sich­tigt mit Aus­nahme von Ch. Haut Brion nur Châ­teaux aus dem Médoc, wes­we­gen es nicht ver­wun­der­lich ist, wenn der “Komet” SHL dort nicht zu fin­den ist

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)