Rainer und Udo Kaypinger

Glendronach 12y green dumpy bottle Ruffino Import & Glenglassaugh 12y Fine Highland Malt

Diesmal geht es in die schot­ti­schen High­lands und wie­der ein paar Jahre in der Zeit zurück. Die bei­den zwölf Jahre alten Malts wur­den in den Sech­zi­gern nach alter Tra­di­tion gebrannt. Was heute beim Destil­la­ti­ons­ver­fah­ren anders ist und was diese „High­lan­der“ sonst noch ver­bin­det, erfahrt ihr hier.

Diesmal geht es in die schot­ti­schen High­lands und wieder ein paar Jahre in der Zeit zurück. Die beiden zwölf Jahre alten Malts wurden in den Sech­zi­gern nach alter Tradi­tion gebrannt. Was heute beim Destil­la­ti­ons­ver­fahren anders ist und was diese „High­lander“ sonst noch verbindet, erfahrt ihr hier.

Glendronach DistilleryIn den schot­ti­schen Denk­mal­listen der Kate­gorie B sind die Gebäude der Glen­dro­nach Bren­nerei zu finden. Im Jahr 1826 gegründet und durch mehr­fa­chen Besit­zer­wechsel – wie auch Glen­glas­saugh – belastet, wurde sie 1996 vorläufig geschlossen. Denn die bis dahin 170 Jahre lang verwen­dete, tradi­tio­nelle Kohle­be­feue­rung erfüllte die neuen Abgas­vor­schriften der EU nicht mehr.

Glenglassaugh DistilleryAusge­rüstet mit einer neuen, modernen Dampf­feue­rung wurde die Bren­nerei von Pernod Ricard 2002 wieder­er­öffnet, bevor sie 2008 an BenRiach Distil­lery Co. Ltd. weiter­ver­kauft wurde. Noch heute wird bei Glen­dro­nach großer Wert auf Tradi­tion gelegt und versucht, möglichst viel Whisky in Sher­ry­fäs­sern abzu­füllen. Die Whis­ky­pro­duk­tion beläuft sich auf circa 1,3 Millionen Liter im Jahr.

Glenglassaugh DistilleryDie Glen­glas­saugh Bren­nerei, unweit der Grenze zur Spey­side gelegen, wurde 1874 gegründet und zwischen­durch für längere Zeit­räume geschlossen. Der 12-jährige Fine High­land Malt in unserem Tasting ist in der Betriebs­pe­riode von 1960 bis 1986 gebrannt worden. Eine Brenn­li­zenz gab es dann seit 1992 nicht mehr. Erst 2008 über­ra­schend wieder­er­öffnet, gehört sie seit März dieses Jahres, ebenso wie Glen­dro­nach, zur BenRiach Distil­lery Co. Ltd. Die Whis­ky­pro­duk­tion beläuft sich auf etwa 1,1 Millionen Liter im Jahr.

Tasting Notes


Glendronach 12y green dumpy bottleGlendronach 12y green dumpy bottle Ruffino Import, ~1963-1975, 75cl – 43%
90

Farbe: Blasses Gold
Nase: Jede Menge Zitrus­früchte, Zitrone, Limone, Grape­fruit, etwas Orange und  Stachel­beeren. Dazu Vanille, leicht malziger Rauch und duftendes Gras nach einem Sommer­regen. Richtig lecker!
Geschmack: Ein feuriger, fruch­tiger Körper! Cremig-fruchtige Beeren und Pflaumen, Vanille, Honig, würzige Noten mit Rauch und etwas Torf.
Finish: Lang und rauchig, getrock­nete Früchte mit Vanil­le­a­romen, leicht herb mit feinen Struk­turen von Eichen­holz.
Bemer­kung: Ein richtig guter, alter Glen­dro­nach!
90 Punkte (Nase: 91 / Geschmack: 89 / Finish: 90)


Glenglassaugh 12y Fine Highland MaltGlenglassaugh 12y Fine Highland Malt, ~1969-1981, 75cl – 43%
88

Farbe: Stroh­gelb
Nase: Weniger fruchtig, aber sehr sauber, Aromen von Melonen und Ananas, Vanille, etwas Honig und leicht rauchig-salzig.
Geschmack: Früchte, Kara­mell, Holz, Hasel­nüsse und eine leichte Parfüm­note. Etwas alko­ho­lisch und dumpf fruchtig werdend.
Finish: Recht lang, Zitronen und Limonen, eine salzige Würze mit etwas schwarzem Pfeffer und ganz weich endend.
88 Punkte (Nase: 88 / Geschmack: 87 / Finish: 89)


Kommentar hinzufügen