Whisky Fair 2012 – Das Paradies für Whiskyfreunde in Limburg

Am letzten April­wo­chen­ende war es wieder einmal so weit: Seit 2001 ist die Whisky Fair der Treff­punkt für Maltisten und alle anderen Whis­ky­lieb­haber. Wie jedes Jahr war trotz Vorver­kauf und Extra­kasse für viele Besu­cher Anstehen in der Warte­schlange ange­sagt.

Am letzten April­wo­chen­ende war es wieder einmal so weit: Seit 2001 ist die Whisky Fair der Treff­punkt für Maltisten und alle anderen Whis­ky­lieb­haber. Wie jedes Jahr war trotz Vorver­kauf und Extra­kasse für viele Besu­cher Anstehen in der Warte­schlange ange­sagt.

Viel Andrang bei der Whisky Fair 2012 in LimburgPünkt­lich um 11 Uhr öffneten sich die Türen der Stadt­halle in Limburg, und tausende Besu­cher drängten sich ins Innere. Bei herr­lichstem Wetter präsen­tierten rund 100 Aussteller tausende Probier – und Kauf­mög­lich­keiten. Neben Destil­laten wurden auch schot­ti­sche und irische Musik, Kunst sowie lite­ra­ri­sche und kuli­na­ri­sche Glanz­lichter geboten. Ein wahres „Festival der Sinne“!

Das Inter­esse an Limburgs Whis­ky­messe steigt von Jahr zu Jahr. Besu­cher aus der ganzen Welt reisen an und mischen sich unter das deut­sche Publikum. Hoch­ran­gige Whis­ky­händler und unab­hän­gige Abfüller aus verschie­denen Ländern stellen ihre Whisky-Raritäten bis hin zu brand­ak­tu­ellen Abfül­lungen vor.

Unsere Whisky Fair star­tete mit drei alten Blends (White Horse, Dewar´s White Label und Glen Spey) aus den 60er /70er Jahren. Ein auf 1920 Flaschen limi­tierter 20-jähriger Single Grain Whisky von Port Dundas war eben­falls eine Erfah­rung wert. Danach folgte ein Single Malt High­light nach dem anderen…

Tasting Notes Whisky Fair 2012


St. Magdalene 1964 – 18y G&M Connoisseurs ChoiceSt. Magdalene 1964 – 18y G&M Connoisseurs Choice
93

Farbe: Altgold – Bern­stein
Nase: Süßer Mix aus Kakao, Rosinen, Kaffee und Sherry – wunderbar abge­rundet mit herben Noten (30 Jahre Flaschen­la­ge­rung), zart rauchig und salzig, würzige Kräuter und Vanil­le­a­romen.
Geschmack: Weih­nacht­li­cher Brat­apfel mit Vanille, Zimt und Marzipan, Noten von minz­hal­tigem Husten­saft, unbe­schreib­lich volu­mi­nöses Mund­ge­fühl ( und das bei 40%!!!).
Finish: Langer, schwerer und dumpfer Abgang.
Bewer­tung: Ein wirk­lich gran­dioser Malt zum Einstieg. So dürfte jeder Tag beginnen. Ganz großes Kino! 93 Punkte
Preis: ca. 350 bis 400 Euro


Strathisla – Finest Highland Malt Whisky 10y oldStrathisla – Finest Highland Malt Whisky 10y old
91

Farbe: Gold
Nase: Nüsse, frischer Früch­temix aus Orangen, Zitronen und Erdbeeren, salzig und pfeffrig.
Geschmack: Zu Beginn eine eher dünne Konsis­tenz, die aber immer kraft­voller wird, süße nussige Fruchta­romen – wie schon in der Nase ange­deutet.
Finish: Unend­lich lang, rauchig und salzig (und nein, es ist keine Fass­stärke, nur 43%!)
Bewer­tung: Wow, ein starker Abgang, jedoch insge­samt etwas schwä­chere Aromen­aus­bil­dung als beim St. Magda­lene. 91 Punkte
Preis: ca. 250 Euro


Port Ellen 8th Release 1978 – 2008 29y, limitiert auf 6618 FlaschenPort Ellen 8th Release 1978 – 2008 29y, limitiert auf 6618 Flaschen
90

Farbe: Helles Gold
Nase: Stark salzig, fruch­tige Zitrone mit viel Torf und Rauch, zart nussig, mari­time Noten.
Geschmack: Viel Torf und Rauch, getrock­nete Früchte, etwas bitter, Tannine und Holza­romen
Finish: Mittel­lang, frische fruch­tige Noten mit schwarzem Pfeffer.
Bewer­tung: Ganz in Ordnung, jedoch gibt es bessere Annual Releases von Port Ellen. 90 Punkte
Preis: ca. 350 bis 450 Euro


Weitere Tasting Notes von der Whisky Fair 2012 finden Sie auf der nächsten Seite.

Kommentar hinzufügen