Im zwei­ten Teil unse­rer Serie über Wein und Kalo­rien beschäf­ti­gen wir uns mit der prak­ti­schen Frage, wie­viel Glas Wein man trin­ken darf, ohne dick zu wer­den oder gesund­heit­li­che Risi­ken ein­zu­ge­hen. Aus einer Tabelle kön­nen Sie ent­neh­men, wie­viel Kalo­rien Weine unter­schied­li­chen Alko­hol­ge­hal­tes haben.

Junge Frau trinkt RotweinDie all­ge­meine Richt­li­nie der Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­tion (WHO) lau­tet: maxi­mal 20 Gramm Alko­hol täg­lich für die Frau und 30 Gramm für den Mann. Ein Gramm Alko­hol ent­spricht etwa 7 Kalo­rien (kcal). So lässt sich schnell aus­rech­nen, wie­viele Kalo­rien ein(e) Weintrinker/in zu sich nimmt, wenn er/sie sich an die WHO-Regeln hält: Frauen täg­lich 140 kcal, Män­ner 210 kcal. Davon wird nie­mand dick. Nur zum Ver­gleich: ein ein­zi­ger Nuts-Schokoriegel schlägt schon mit über 200 Kalo­rien zu Buche.

Wie­viel Glas Wein ent­spricht die von der WHO fest­ge­setzte, maxi­male Alko­hol­do­sis pro Tag? Wer einen nor­ma­len Wein mit 12,5 Vol.% Alko­hol trinkt (egal ob rot oder weiß), nimmt mit einem Glas 9,6 Gramm Alko­hol zu sich. Frauen kön­nen also beden­ken­los zwei Glas trin­ken, Män­ner gute drei. Aller­dings dür­fen die Glä­ser nur mit 0,1 l gefüllt sein. Aber wer etwas von Wein ver­steht, schenkt die Glä­ser sowieso nicht voll.

In grö­ßere Wein­kel­che darf natür­lich auch 0,2 l ein­ge­schenkt wer­den, damit nicht nur eine Pfütze im Wein­glas ist. In die­sem Fall dür­fen Frauen nur ein, Män­ner nur andert­halb Glas Wein pro Tag trin­ken – die Hälfte.

Jede Wein­sorte hat einen ande­ren Alkoholgehalt

WeinflaschenUm es noch kom­pli­zier­ter zu machen: Die Zahl der Glä­ser, die man mit ärzt­li­chem Segen trin­ken darf, hängt von der Wein­sorte ab. Genauer gesagt: vom Alko­hol­ge­halt des Weins. Ein ein­fa­cher Ries­ling hat meist nur 11 Vol.% Alko­hol. Von ihm könnte folg­lich ein Schluck mehr getrun­ken wer­den. Hoch­wer­tige Rot­weine, egal woher, wei­sen fast immer 13,5 Vol.% Alko­hol auf – manch­mal auch mehr. Bei sol­chen Wei­nen muss der Wein­trin­ker sei­nen Kon­sum redu­zie­ren, wenn er die WHO-Richtlinie ein­hal­ten will.

Wie­viel Alko­hol ent­hält der Wein? Lei­der ist den all­ge­mei­nen Hin­wei­sen, die in Büchern oder Auf­sät­zen zu die­sem Thema gege­ben wer­den, nicht zu trauen. Wer sich bei­spiels­weise ins Inter­net begibt und ver­sucht, dort Ant­wort auf die Frage nach dem Alko­hol­ge­halt zu bekom­men, ist auf ver­lo­re­nem Pos­ten. Soviel Falsch­in­for­ma­tion, soviel Unsinn, auch von glaub­wür­dig anmu­ten­den Insti­tu­tio­nen, fin­det man sel­ten zu einem Thema.



Verwandte Artikel:

26.01.2012 | Ulmer Weinstudie: Durch Wein wird niemand zum Moppel

  Eine Antwort zu ““Wein als Dickmacher” – Teil 2: Wieviel Kalorien hat der Wein?”

  1. [...] Kommt ihr noch mit? Damit alles etwas anschau­li­cher wird, hat die Web­site auch eine über­sicht­li­che Tabelle bereit­ge­stellt. Das Fazit aus Kalo­ri­en­stu­die etc. ist jedoch, dass man sowohl den Alko­hol in Maßen [...]

 Antworten

(erforderlich)

(erforderlich)