Sherry Whisky in Perfektion: Glendronach 12y Previ vs. Macallan 10y Full Proof Giovinotti

Glen­dro­nach aus den High­lands und Macallan von der Spey­side gehören zum Besten, was schot­ti­sche Destil­le­rie­kunst zu bieten hat – und das schon seit vielen, vielen Jahren. Diesmal im Tasting zwei Vertreter dieser Bren­ne­reien, die Ende der Sech­ziger destil­liert und zu Beginn der Acht­zi­ger­jahre abge­füllt wurden.

Glen­dro­nach aus den High­lands und Macallan von der Spey­side gehören zum Besten, was schot­ti­sche Destil­le­rie­kunst zu bieten hat – und das schon seit vielen, vielen Jahren. 

Diesmal im Tasting zwei Vertreter dieser Bren­ne­reien, die Ende der Sech­ziger destil­liert und zu Beginn der Acht­zi­ger­jahre abge­füllt wurden.

Tasting notes:


Glendronach 12y 43% Sherry CaskGlendronach 12y 43% Sherry Cask – OB for Previ Brescia
92

Farbe: Amon­til­lado Sherry
Nase: Schwerer süßer Sherry, einge­legte Kirschen in einer Rum-Bowle, Rosinen, ölig dicker Balsa­mico mit Pfeffer, Kakao, leichter Kautschuk, ölige Schmier­stoffe – bril­lant!!!
Geschmack: Nüsse – über­wie­gend Hasel­nuss, Noten von Kaffee und Motoröl. Dazu fruch­tige Wald-/Blaubeeraromen, leicht alko­ho­li­scher Sherry mit Eichen­holz­noten (die sich mit den Hasel­nussa­romen vermi­schen).
Finish: Lang, rund und fruchtig trocken, mit Scho­ko­la­dena­romen und vollem Eichen­holz der Sher­ry­fässer.
Bemer­kung: Was für eine Nase! Die hätte viel­leicht sogar noch einen Punkt mehr verdient.
92 Punkte (Nase: 93 / Geschmack: 91 / Finish: 91)
Preis: 220-250 Euro


Macallan 10y Full Proof Sherry CaskMacallan 10y Full Proof Sherry Cask – OB for Giovinotti & Figli Import
91

Farbe: Madeira
Nase: Mächtig und stark alko­ho­lisch, Sherry, Orangen und trockene Zitrus­früchte, Scho­ko­lade, Rosinen, Tabak, leicht erdig-rauchig.
Geschmack: Zu Beginn genauso fett wie in der Nase – mit süßen Honi­gnoten, Zitronen, Rauch und Holz. Ergänzt wird die Geschmack­s­pa­lette durch salzige Nüsse, Rosinen und schwarzen Tee.
Finish: Lang, Eichen­holz und Nüsse, trocken und bitterer werdend.
Bemer­kung: Ein sehr mäch­tiger Macallan, bei dem die 57% eine große Rolle spielen.
91 Punkte (Nase: 91 / Geschmack: 93 / Finish: 90)
Preis: 250-300 Euro


Fazit: Der Glen­dro­nach hat für uns die bessere Nase und hinter­lässt mit nur 43% Alkohol einen mehr als soliden Gesamt­ein­druck. Der Macallan ist geschmack­lich eine Wucht, jedoch sehr trocken im Finish und bringt viel­leicht etwas zu herbe Holza­romen mit.

Great Sherry Whisky from good old days!

2 Antworten zu „Sherry Whisky in Perfektion: Glendronach 12y Previ vs. Macallan 10y Full Proof Giovinotti“

  1. Hallo,
    das klingt ja wirk­lich lecker. Nichts für jeden Tag, sondern eher ein süßes Dessert für einen exqui­siten Abend­essen 🙂
    Und der Macallan hat wirk­lich spürbar Rauch? Ich lese das immer wieder in Tasting­notes, aber irgendwie kann ich den Rauch beim Macallan selbst nie wirk­lich nennens­wert nach­emp­finden. Das mit dem trockenen Abgang kann ich von den meisten Macallans bestä­tigen, aller­dings sind die, die ich bisher getrunken habe, alle sehr viel später destil­liert worden.

    • Udo Kaypinger sagt:

      Hallo Petra,

      Bei dem ist defi­nitiv der Rauch vorhanden.
      Und:
      Doch, gerade fuer jeden Tag – vor allem der Glen­dro­nach 🙂
      Beste Gruesse
      Udo

Kommentar hinzufügen