Rare Malts Selections – Clynelish 24yo 1972 und Millburn 35yo 1969

Heute im Glas: Zwei tolle schot­ti­sche High­land Malts aus der Reihe der „Rare Malts Selec­tions“, die sowohl Sammler als auch Genießer glei­cher­maßen begeis­tert: Clyne­lish 24yo 1972/1997 (61,3%) und Millburn 35yo 1969/2005 (51,2%).

Heute im Glas: Zwei tolle schot­ti­sche High­land Malts aus der Reihe der „Rare Malts Selec­tions“, die sowohl Sammler als auch Genießer glei­cher­maßen begeis­tert: Clyne­lish 24yo 1972/1997 (61,3%) und Millburn 35yo 1969/2005 (51,2%).

Die „Rare Malts Selec­tions“, ursprüng­lich ausschließ­lich für den Duty-free-Verkauf 1995 ins Leben gerufen, über­zeugten schon sehr bald mit ihrer hervor­ra­genden Auswahl beson­derer Whiskys und wurden dann welt­weit in allen guten Whis­ky­shops ange­boten. Der Diageo Konzern selek­tierte aus seinen alten Beständen, anfangs drei Auflagen von vier bis fünf Abfül­lungen pro Jahr (1995 bis 1998, jeweils eine im Früh­jahr – „Spring Release“ und zwei parallel im Herbst – „Autum Releases“). Ab 1999 wurde dann jähr­lich nur noch eine Auflage im Herbst ange­boten.

Die Abfül­lungen, die es ausschließ­lich unfil­triert als Fass­stärke (Cask Strength) gab, stammten teil­weise aus bereits geschlos­senen Destillen. Die Auswahl erfolgte nicht nur nach strengen Quali­täts­kri­te­rien, sondern es mussten auch mindes­tens drei gleich gute Fässer für eine Abfül­lung zur Verfü­gung stehen, da die Selek­tion nie als Single Cask erhält­lich war. Im Herbst 2005 endete mit offi­zi­ellen 82 Groß­fla­schen (70-75cl) und zehn Klein­fla­schen (20cl) die Serie „Rare Malts Selec­tions“.

(Lite­ra­tur­hin­weis: Ulf Buxrud, Rare Malts: Facts, Figures and Taste. Quiller Press 2006, 168 Seiten, ISBN: 1846890071)

Tasting Notes


Clynelish 24yo 1972 Rare Malts Selection 1997 (61.3%)Clynelish 24yo 1972 Rare Malts Selection 1997 (61.3%)
91

Farbe: Gold
Nase: Frucht­gummi (wie eine frisch geöff­nete Hari­bo­tüte), Orangen, etwas Salz und viel Rauch, spri­tiger Charakter.
Geschmack: Starker cremiger Antritt, malzig, Kara­mell, Abrieb von Oran­gen­schalen, Honig, Vanille und weißer Pfeffer.
Finish: Langer Abgang mit einer honigar­tigen Süße, die von Oran­gena­romen getragen wird, Kara­mell und absolut trockene und etwas bittere Holz­noten.
Bemer­kung: Beim Abgang domi­niert das Holz über die Frucht.
Bewer­tung: 91 Punkte (Nase: 90 / Geschmack: 93 / Finish: 90 )
Preis: ca. 300 Euro


Millburn 35yo 1969 Rare Malts Selection 2005 (51.2%)Millburn 35yo 1969 Rare Malts Selection 2005 (51.2%)
90

Farbe: Blasses Gold
Nase: Sehr fruchtig, Zitrone-Grapefrucht-Mix mit Vanille und  Nüssen, salzig mit einer unter­legten Gummi­note.
Geschmack: Zart begin­nend, mäch­tiger werdend und rund, Zitrone, dazu Oran­gen­mar­me­lade, wieder Nüsse, schön würzig, Pfeffer und Salz werden stärker und zarte Holz­noten kommen zum Vorschein.
Finish: Lang, wieder Gummi, der sehr ange­nehm mit den fruch­tigen Aromen harmo­niert.
Bemer­kung: Sehr harmo­nisch und rund – ohne Ecken und Kanten!
Bewer­tung: 90 Punkte (Nase: 89 / Geschmack: 91 / Finish: 91)
Preis: ca. 250 Euro

Eine Antwort zu „Rare Malts Selections – Clynelish 24yo 1972 und Millburn 35yo 1969“

  1. Dear Sir/Madam,

    Pls check if be sales with below bottle in yr side ?

    Cly­nelish 24yo 1972 Rare Malts Selec­tion 1997 (61.3%)

    Brds

    Viet

Kommentar hinzufügen