Peter Lauer von der Saar neu im VDP

Ab Januar 2013 wird das Weingut Peter Lauer aus Ayl an der Saar in den Großen Ring des VDP Mosel-Saar-Ruwer aufge­nommen. Mit dem 14. Neuzu­gang des Großen Rings seit 1990 steigt die Mitglie­der­zahl im VDP Mosel-Saar-Ruwer auf 33 Prädi­kats­wein­güter an. Nach einem Önologie-Studium an der Ecole Natio­nale in Montpellier/Frankreich hat Florian Lauer 2005 begonnen, Verant­wor­tung in seinem seit 1830 bestehenden Fami­li­en­weingut zu über­nehmen. Gleich in seinem zweiten Jahr­gang wurde er vom Gault Millau Wein­Guide für den besten fein­herben Ries­ling Deutsch­lands ausge­zeichnet. Eine Viel­zahl weiterer Auszeich­nungen folgte. Die lang­jäh­rige Konti­nuität auf sehr hohem Niveau war dann auch der von Kollegen meist­ge­nannte Grund für die Aufnahme in den Verband Deut­scher Prädi­kats­wein­güter.

Das Weingut Peter Lauer verfügt über 7,5 Hektar Rebberge in den besten Steil­lagen an der Saar. Sie sind ausschließ­lich mit Ries­ling bestockt. Einige Parzellen besitzen einen beson­ders alten Rebbe­stand von bis zu 100 Jahren. Florian Lauers Spezia­lität sind trockene und fein­herbe Ries­linge, letz­tere mit mode­ratem Alko­hol­ge­halt, aber relativ hohem Rest­zu­cker­an­teil. Die Weine werden mit ihren natür­li­chen Wild­hefen spontan vergoren.

Mit dem Weingut Peter Lauer sind nun 198 Wein­güter Mitglied im VDP. Zum Vergleich: Im Jahr 1990 zählte die Mitglie­der­liste des VDP insge­samt 161 Wein­güter. Seither haben 78 Wein­güter den Verband verlassen und 115 sind in die Riege der Spit­zen­wein­güter aufge­nommen worden.

Zum Weingut gehören ein Restau­rant und das ***Hotel „Ayler Kupp“ in Ayl.

Kommentar hinzufügen