Norbert Weber wiedergewählt

Auf der Mitglie­der­ver­samm­lung des Deut­schen Wein­bau­ver­bandes (DWV) in Worms-Herrnsheim wurde Norbert Weber heute einstimmig in seinem Amt bestä­tigt. Der badi­sche Winzer führt bereits seit 1997 erfolg­reich die Geschicke des Berufs­ver­bandes der deut­schen Winze­rinnen und Winzer.

Wieder­ge­wählt wurden auch die Vize­prä­si­denten Rolf Haxel (Mosel), Hermann Hohl (Würt­tem­berg), Edwin Schrank (Pfalz) und Ingo Steitz (Rhein­hessen). Für den nicht mehr kandi­die­renden Präsi­denten des Deut­schen Raiff­ei­sen­ver­bandes (DRV), Manfred Nüssel, wurde Dieter Weid­mann, Vorsit­zender des Fach­aus­schusses Wein­wirt­schaft im DRV, neu in das Führungs­gre­mium des Deut­schen Wein­bau­ver­bandes gewählt.

Auf der Mitglie­der­ver­samm­lung legte Rudolf Nickenig, der Gene­ral­se­kretär des DWV, den Jahres­be­richt vor. Er zeigte die vom Verband bear­bei­teten Tätig­keits­felder auf, ange­fangen von der Befas­sung mit wein­bau­po­li­ti­schen und wein­recht­li­chen Fragen bis hin zu Fach­fragen aus dem Bereich Weinbau und Umwelt, der Reben­züch­tung bis zum Marke­ting.

 

 

 

Kommentar hinzufügen