Frankreich: Alkoholmessgerät Pflicht

Ab 1. Juli 2012 gilt für Verkehrs­teil­nehmer mit Fahr­zeugen über 50 ccm (Motorrad, PKW, LKW, Bus) in ganz Frank­eich die Pflicht zum Mitführen eines Atemalkohol-Messegeräts. Auch Ausländer und Miet­wa­gen­fahrer unter­liegen dieser Bestim­mung. Ein teures digi­tales Gerät ist frei­lich nicht vorge­schrieben. Ausrei­chend ist ein einfa­ches Ethylotest-Röhrchen zur Einmal­ver­wen­dung, das für ein bis zwei Euro an vielen Tank­stellen des Landes ange­boten wird.

In den ersten vier Monaten werden Auto- und Motor­rad­fahrer bei Stra­ßen­kon­trollen nur auf die Mitführ­pflicht eines (unbe­nutzten) Ethylotest-Röhrchens hinge­wiesen. Ab 1. November 2012 wird ein Verstoß gegen diese Pflicht mit 11 Euro geahndet.

In Frank­reich gilt die 0,5 Promille-Regelung für Blut­al­kohol. Dieser Wert entspricht einem Atem­al­kohol von 0,25 Promille. Verkehrts­teil­nehmer können also selbst testen, ob sie die Grenz­werte einhalten. Jeder dritte Verkehrs­un­fall auf fran­zö­si­schen Strassen ist auf Alkohol zurück­zu­führen.

 

Kommentar hinzufügen