Ferienzeit: Weinräuber unterwegs

Die Feri­en­zeit ist Hoch­saison für Wein­kri­mi­nelle. In der letzten Woche wurden mehrere Paletten Wein aus den Lager­hallen des apuli­schen Wein­guts Cantele in Guagnano bei Lecce gestohlen. Während ganz Italien am Meer urlaubt und an den Stränden grillt, brechen krimi­nelle Banden in die verwaisten Wein­güter ein und stehlen, was auf ihren Last­wagen passt. Cantele gibt den Schaden mit 150 000 Euro an.

Im engli­schen Hamp­shire wurde vor wenigen Tagen das Lager­haus der Bury Farm Indus­trial Estate aufge­bro­chen, in dem die Weine des Wein- und Spiri­tuo­sen­händ­lers Alex­ander Handleigh aus Sout­hampton lagern. Dieb­stahls­schaden: 100 000 Pfund Ster­ling. In der kana­di­schen Provinz Bris­tish Columbia wurde der Keller von Black­wood Viney­ards & Winery Lane geplün­dert. Es verschwanden 5200 Flaschen, teil­weise hoch­wer­tiger Wein. Die teuersten Flaschen hatten einen Wert von 150 Dollar.

In keinem der drei Fälle wurden die Täter bisher gefasst.

Kommentar hinzufügen