Deutsche Weinkönigin verliert Ring

Annika Strebel, Winzer­s­tochter aus Rhein­hessen und amtie­rende Deut­sche Wein­kö­nigin, hat bei einem Besuch des Wein­an­bau­ge­biets Mosel ein wert­volles Stück verloren: den Kronen­ring. Dieser goldene, mit sieben Perlen besetzte Ring war von einem pfäl­zi­schen Juwe­lier eigens für sie ange­fer­tigt und bei Dienst­an­tritt über­geben worden. Der Ring ist für die 24jährige Wein­ma­jestät von unschätz­barem Wert. Sie hat ihn wahr­schein­lich Anfang Juni während eines Aufent­halts in Trier verloren. Der ehrliche Finder wird gebeten, den Ring beim Verein Mosel­wein e.V. in Trier oder beim Deut­schen Wein­in­stitut in Mainz abzu­geben. Der Finder­lohn beträgt 250 Euro.

Kommentar hinzufügen