eBay Screenshot

Schnäppchen bei eBay: Hochgenuss für 2 Euro

Mit Glück und ein biss­chen Wein­ver­stand kann man bei eBay durchaus fündig werden. Ulrich Sautter hat im Online-Auktionshaus einen Wein gefunden, den niemand wollte, den nur wenige kennen und der sich als echtes Schnäpp­chen entpuppte: eine 1988er Riserva Coper­tino. Viel Mut gehörte aller­dings nicht dazu mitzu­bieten. Für einen Euro wurde sie ange­boten, für zwei Euro zuge­schlagen.

Mit Glück und ein biss­chen Wein­ver­stand kann man bei eBay durchaus fündig werden. Ulrich Sautter hat im Online-Auktionshaus einen Wein gefunden, den niemand wollte, den nur wenige kennen und der sich als echtes Schnäpp­chen entpuppte: eine 1988er Riserva Coper­tino. Viel Mut gehörte aller­dings nicht dazu mitzu­bieten. Für einen Euro wurde sie ange­boten, für zwei Euro zuge­schlagen.

eBay ScreenshoteBay ist eine Quelle, zu der man beim Wein­kauf nicht vorbe­haltlos raten kann. 12 Flaschen Scheu­rebe lieb­lich („neuer, unbe­nutzter und unbe­schä­digter Artikel“) zum Sofort-Kaufen-Preis für 34,95 Euro? Ach nö. Aber auch bei der Flasche Jahr­gang­s­cham­pa­gner, die für die Arti­kel­be­schrei­bung im prallen Sonnen­schein abge­lichtet wurde, würde ich persön­lich nicht mitbieten.

Ulrich Sautter mit seinem frisch ersteigerten WeinDoch mit ein klein wenig Glück und etwas Sach­kenntnis kann man durchaus Voll­treffer landen. Neulich fiel mein Auge zufällig auf eine Flasche Coper­tino Riserva, Jahr­gang 1988, die kurz vor Aukti­ons­ende noch bei einem Euro stand.

Coper­tino ist ein Rotwein aus der Negroamaro-Traube, gewachsen in der südita­lie­ni­schen Region Apulien. Ein Massenwein-Anbaugebiet, das für einen großen Teil der Wein­über­schüsse Italiens verant­wort­lich ist und nur einen Bruch­teil seiner Produk­tion über­haupt in Flaschen abfüllt. Und was in die Flasche kommt, ist fast immer einfa­cher Wein, zum schnellen Konsum gemacht, für eine längere Lage­rung fast nie geeignet.

Etikett 1988 Riserva CopertinoDoch es gibt Ausnahmen. Die Genos­sen­schaft, aus der die ange­bo­tene Riserva stammte, wurde in den acht­ziger und neun­ziger Jahren von Seve­rino Garo­fano geleitet – einem Önologen, der schon früh den Trend zur keller­tech­ni­schen Gleich­ma­cherei erkannte und gegen­steu­erte. Die Weine der Cantina Sociale Coper­tino haben seither einen sehr guten Ruf.

Während bekannte Weine bei eBay oft für Mond­preise zuge­schlagen werden, die weit über dem Handels­preis liegen, inter­es­sierte sich für diesen Coper­tino niemand. Also bot ich mit, und erhielt den Zuschlag für 2 Euro. Zuzüg­lich Porto kostete mich das Expe­ri­ment 6,10 Euro – und damit weniger als der aktu­elle Jahr­gang dieses Weins (2004; 7,60 Euro bei www.garibaldi.de). Sehr viel Wein fürs Geld, wie sich nach dem Öffnen der Flasche heraus­stellte: Dem Glas entströmte ein reifes, verfüh­re­risch komplexes Bukett von Eisen­kraut, medi­ter­raner macchia und Süßkir­sche. Am Gaumen animierte mich ein saftiger Trink­fluss dazu, immer nochmal einen Schluck zu nehmen: mit feinem, perfekt gereiftem, grif­figem Tannin, einer harmo­nisch einge­bun­denen Säure und toller Länge.

Gerade bei den weniger bekannten Herkünften lohnt es sich also, hin und wieder mal rein­zu­sehen in die Ange­bote des Online-Auktionshauses. Natür­lich muss man es sport­lich sehen und auch mal einen Fehl­griff in Kauf nehmen. Doch in der Regel wird der Einsatz von ein klein wenig Spiel­geld belohnt: mit Erkennt­nis­ge­winn auf jeden Fall, meist auch mit Genuss, und nicht zuletzt tut auch der Entde­cker­stolz das Seine.

Kommentar hinzufügen