Georg Prinz zur Lippe

Prinz zur Lippes erste Thüringer Weine binnen drei Tagen ausverkauft

Letzte Woche hat Georg Prinz zur Lippe den ersten Jahr­gang seiner Weiß­weine aus seinen neuen Thüringer Besit­zungen vorge­stellt. Am Tag darauf gingen die Bestel­lungen im Minu­ten­takt ein. 8000 Flaschen waren binnen weniger Tage verkauft. Steht eine Renais­sance des jahr­hun­der­te­alten thürin­gi­schen Wein­baus bevor? Viel­leicht, wäre da nicht noch ein kleines unge­löstes Problem. Von Jens Priewe Die … Weiter­lesen

Letzte Woche hat Georg Prinz zur Lippe den ersten Jahr­gang seiner Weiß­weine aus seinen neuen Thüringer Besit­zungen vorge­stellt. Am Tag darauf gingen die Bestel­lungen im Minu­ten­takt ein. 8000 Flaschen waren binnen weniger Tage verkauft. Steht eine Renais­sance des jahr­hun­der­te­alten thürin­gi­schen Wein­baus bevor? Viel­leicht, wäre da nicht noch ein kleines unge­löstes Problem. Von Jens Priewe

Die ersten 8000 Flaschen Weiß­wein aus dem Wein­haus zu Weimar, wie Georg Prinz zur Lippe sein neues Thüringer Weingut nennt, waren nach dem Verkaufs­start binnen weniger Tage verk­aufn Zabel, wo sich der Haupt­sitz des zur Lippe­schen Wein­be­sitzes, das Gut Proschwitz, befindet. Dabei konnten Privat­leute nur maximal zwei Flaschen von jeder Sorte des 2010er Jung­fern­jahr­gangs bekommen: Weiß­bur­gunder, Grau­bur­gunder, Auxer­rois, Sauvi­gnon blanc und Müller-Thurgau. „Ich hätte locker alle 8000 Flaschen an einen Kunden geben können“, berichtet Kunst­mann.

Aller­dings waren nur 40 Prozent des Weins für Privat­kunden vorge­sehen. Der große Rest geht in die Gastro­nomie und in den Fach­handel. Die guten Weimarer, Jenaer, Erfurter Restau­rants reißen sich darum, einen hoch­klas­sigen, lokalen Wein auf ihrer Liste zu haben. Saftig und säure­be­tont, teils auch leicht aroma­tisch, dabei knochen­tro­cken und leicht – so lassen sich die neuen Weimarer Weine beschreiben. Sie kommen als einfache Quali­täts­weine auf den Markt, sind aber veri­table Kabi­nett­weine. Als Anbau­ge­biet steht Thüringen/Saale-Unstrut auf dem Etikett. In Thüringen selbst ist noch kein eigenes Wein­bau­ge­biet regis­triert.

Verblüffende Qualitäten

Wein­kri­tiker Stuart Pigott hatte dem Wein­haus zu Weimar-Kreszenzen schon vorher seine Reve­renz erwiesen. Der Sauvi­gnon blanc  (11,50 Euro) werde, so sagte er in der Frank­furter Allge­meinen Sonn­tags­zei­tung voraus, „manche in der oft fana­ti­schen Fang­ge­meinde dieser Trau­ben­sorte ziem­lich verblüffen“. Der Müller-Thurgau (9,50 Euro) sei „ein Ausnah­me­wein“ nach seiner Meinung: “Die strah­lenden Muskat-, Zitronen- und Apfelaromen sind mit einer unge­wöhn­lich erfri­schenden Säure für diese allzu oft fade Trau­ben­sorte gepaart.“ Auch von den anderen Weinen war er höchst angetan.

Insge­samt hat Prinz zur Lippe in und um Weimar 43 Hektar mit Reben bestockt. Davon sind 10 Hektar in Produk­tion. Neben den weißen Sorten wurden auch vier rote Sorten ange­baut (Spät­bur­gunder, Früh­bur­gunder, Blauer Zwei­gelt, Dorn­felder). Die entspre­chenden Weine werden aber erst nächstes Jahr frei­ge­geben.

Erworben hatte der gelernte Unter­neh­mens­be­rater, der bis 1990 in den Diensten von Roland Berger stand, die Wein­berge im Jahre 2008 – unbe­stockt frei­lich. Der dama­lige thürin­gi­sche Land­wirt­schafts­mi­nister Volker Sklenar hatte ihn gefragt, ob er nicht Inter­esse habe, den Weinbau der Region neu zu beleben. Zur Lippe prüfte die Idee. Ergebnis: Durch die Klima­er­wär­mung ist in den histo­ri­schen Thüringer Lagen die Möglich­keit gegeben, regel­mäßig Quali­täts­weine, teil­weise auch Prädi­kats­weine zu erzeugen. 

2 Antworten zu „Prinz zur Lippes erste Thüringer Weine binnen drei Tagen ausverkauft“

  1. Eva-Maria Lange sagt:

    Habe von meinen Kolle­ginnen (in Weimar-Schöndorf) eine Flasche Weiß­bur­gunder geschenkt bekommen. Ein toller Wein! Gerne würde ich nach­kaufen zum Verschenken und selber Trinken. Hoffent­lich kommt noch mehr!

  2. Die Weine sind einfach klasse!!! Ich war über­rascht und über­wäl­tigt welche schöne Weine wir in der Region haben. Bin ganz hin und weg von der guten Qualität.

Kommentar hinzufügen