Collage Etikett Altemasi Brut und Spieler des FC Bayern München

Altemasi Brut: Wenn in der Allianz Arena die Korken knallen …

Der FC Bayern München hat einen Spon­sor­ver­trag mit der Kellerei Cavit aus dem Tren­tino geschlossen. In allen Sponsor-Boxen der Münchener Allianz Arena und bei allen offi­zi­ellen Anlässen des Rekord­meis­ters wird künftig deren Alte­masi Brut ausge­schenkt, der flaschen­ver­go­rene Sekt aus dem Tren­tino. Er hat die Cham­pa­gner­marke Lanson abge­löst, mit der die Münchener bei ihrer letzten Meis­ter­schafts­feier abge­duscht wurden.

Der FC Bayern München hat einen Spon­sor­ver­trag mit der Kellerei Cavit aus dem Tren­tino geschlossen. In allen Sponsor-Boxen der Münchener Allianz Arena und bei allen offi­zi­ellen Anlässen des Rekord­meis­ters wird künftig deren Alte­masi Brut ausge­schenkt, der flaschen­ver­go­rene Sekt aus dem Tren­tino. Er hat die Cham­pa­gner­marke Lanson  abge­löst, mit der die Münchener bei ihrer letzten Meis­ter­schafts­feier abge­duscht wurden.

Etikett Altemassi Brut / Meisterfeier FCBKalt­ge­stellt ist der Sekt zwar noch nicht, mit dem die 23. Deut­sche Meis­ter­schaft des nächsten Jahres gefeiert werden soll. Aber geor­dert hat der FC Bayern ihn schon. Er heißt Alte­masi Brut, kommt aus dem Tren­tino und ist ein hoch­klas­siger, flaschen­ver­go­rener Sekt, der mindes­tens 15 Monate auf der Hefe gelegen hat. Er wird aus Chardonnay-Trauben gekel­tert, die an den Hängen des Etsch­tals um die Stadt Trento sowie in einigen hoch gele­genen Neben­tä­lern wachsen. Vom Gambero Rosso, Italiens Wein­führer Nummer 1, ist der Alte­masi Brut vor drei Jahren zum „Schaum­wein des Jahres“ gekürt worden. Er löst die Cham­pa­gner­marke Lanson ab, mit der die Münchener bis zur letzten Saison ange­stoßen und gefeiert hatten.

Der Tren­todoc (wie die flaschen­ver­go­renen Schaum­weine aus dem Tren­tino heißen) wird künftig in allen VIP-Boxen der Allianz Arena sowie bei allen offi­zi­ellen Anlässen des FC Bayern München ausge­schenkt werden. Im Juli wurde ein entspre­chendes Sponsorship-Abkommen zwischen Andreas Jung, dem Marketing-Beauftragten des deut­schen Rekord­meis­ters, sowie dem Cavit-Direktor Enrico Zanoni und Tiziano Mella­rini, dem Landwirtschafts-Assessor des Tren­tino, unter­zeichnet.

Großer Erfolg für die Italiener

Adriano Orsi, Andreas Jung, Tiziano Mellarini, Enrico ZanoniFür die Italiener ist das Abkommen ein großer Erfolg und eine Auswei­tung des bestehenden Spon­sor­ships. Bislang verpflich­tete sich der FCB ledig­lich, sein sommer­li­ches Trai­nings­lager im Tren­tino abzu­halten, in Riva del Garda. Karl-Heinz Rumme­nigge, Vorstands­vor­sit­zender des FCB, zeigte sich nach der Unter­zeich­nung des Vertrages zufrieden, mit dem zugleich die Ära Lanson zu Ende geht. Am Ende, so sagte er, habe die „Gesamt­qua­lität des Ange­bots“ entschieden.

Für das Tren­tino als Urlaubs­de­s­ti­na­tion ist Deutsch­land ein wich­tiger Ziel­markt. Glei­ches gilt für den Tren­todoc. Der Schaum­wein, der als Marke erst seit weniger als zehn Jahren exis­tiert, wird von rund 30 Herstel­lern produ­ziert. Die bekann­testen Namen sind Ferraris, Cesa­rini Sforza, Rotari. Jähr­lich verlassen etwa 9 Millionen Flaschen die Keller. Cavit, die Dach­or­ga­ni­sa­tion der Tren­tiner Genos­sen­schaften, ist der größte Trentodoc-Hersteller. „Deutsch­land ist für uns der wich­tigste euro­päi­sche Markt“, betont Adriano Orsi, Präsi­dent der Cavit.

Erzeugt nach der klassischen Methode

Allianz ArenaZusammen mit den Fran­ci­a­corta sind die Tren­to­docs die wich­tigsten italie­ni­schen Schaum­weine, die nach der klas­si­schen Methode der Flaschen­gä­rung erzeugt werden. Mit dem Prosecco haben sie nichts gemein. Sie verstehen sich als Heraus­for­derer des Cham­pa­gners.

Alte­masi Brut ist die Basis­ver­sion des Trendoc. Der Wein kostet etwa 12 Euro pro Flasche. Der Jahrgangs-Altemasi Brut („Mille­si­mato“), eben­falls ein Blanc de Blancs, aber drei Jahre auf der Hefe gelegen, kostet rund 20 Euro. Der Spitzen-Schaumwein, die Alte­masi Riserva Graal (70% Char­donnay, 30% Pinot Nero, bis zu 6 Jahre Hefel­ager), liegt bei rund 35 Euro.

Beson­dere Bedeu­tung gewinnt der Deal zwischen den Münche­nern und Italie­nern auch dadurch, dass das Finale der Cham­pions League 2012 in der Allianz Arena ausge­tragen wird.

Kommentar hinzufügen