Dr. Rolf Martin Schmitz

Dr. Rolf Martin Schmitz mag: 2005 Rosso del Conte, Tasca d’Almerita

„Der 2005 Rosso del Conte von Tasca d’Almerita ist ein wunder­barer Rotwein mit weichen Tanninen, der die Kraft der Sonne Sizi­liens in sich trägt und in wunderbar diszi­pli­nierter Form ins Glas bringt.“

„Der 2005 Rosso del Conte von Tasca d’Almerita ist ein wunder­barer Rotwein mit weichen Tanninen, der die Kraft der Sonne Sizi­liens in sich trägt und in wunderbar diszi­pli­nierter Form ins Glas bringt.“

Rolf Martin Schmitz, 53, hat in Aachen Inge­nieur­wis­sen­schaften studiert. Über Stationen bei der Steag, der Veba, der Thüga, der E.on und der Stadt­werke Köln kam der Ener­gie­ex­perte 2009 zur RWE. Dort verant­wortet er das gesamte natio­nale Ener­gie­ge­schäft. Eine gute Flasche Wein gehört für den gebo­renen Rhein­länder zum Lebens­ge­nuss dazu.

2005 Rosso del Conte – Tasca d’Almerita, Sclafani Bagni (Sizilien)

Der Rosso del Conte ist einer der besten Rotweine Sizi­liens. Er wird zu hundert Prozent aus der einhei­mi­schen Rebsorte Nero d’Avola erzeugt. Die Trauben wachsen an alten, knor­rigen Rebstö­cken, die nach Art der Bäumchen-Erziehung ohne Stütz­draht erzogen werden. Der Ertrag, den die Reben geben, ist gering. Entspre­chend dicht, dunkel und konzen­triert ist der Wein. Im Duft erin­nert er an Brom­beeren und schwarze Johan­nis­beeren, dazu kommen Noten von Lakritz und Euka­lyptus. Nach ein bis zwei Jahren der Flaschen­reife präsen­tiert er sich als runder, warmer Wein von großer, unver­wech­sel­barer Geschmacks­in­ten­sität. 2005 war ein großer Jahr­gang in Sizi­lien. Der Wein wird sich also lange auf der Flasche verfei­nern: fünf bis zehn Jahre mit Sicher­heit. Er kann aber auch jetzt schon mit Genuss getrunken werden. Das Weingut der Grafen Tasca d’Almerita liegt im Inneren Sizi­liens bei Sclafani Bagni.

Preis: 33,00 Euro
Bezug: www.superiore.de

Kommentar hinzufügen